News : Telekom Laboratories in Berlin eröffnet

, 0 Kommentare

Gemeinsam mit Bundeskanzler Gerhard Schröder eröffneten Kai-Uwe Ricke, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom, und der Präsident der Technischen Universität Berlin, Professor Dr. Kurt Kutzler, heute in Berlin die Deutsche Telekom Laboratories (T-Laboratories).

Im neuen Forschungs- und Entwicklungsinstitut der Deutschen Telekom als An-Institut der TU Berlin sollen Wissenschaftler aus aller Welt forschen und neue Dienste und Lösungen für die Telekomkunden entwickeln.

Seit der Gründung des Instituts im April 2004 arbeitet im ehemaligen Telefunken-Hochhaus in Berlin ein Wissenschaftlerteam. Insgesamt sollen 75 neue Arbeitsplätze entstehen, von denen 25 für Telekommitarbeiter und 50 für internationale Forscher vorgesehen sind. Hier kommen u. a. Wissenschaftler aus den USA, China, Indien, Griechenland und Deutschland in gemeinsamen Projekten zusammen.

Bis zum Jahresende 2005 werden vier Stiftungsprofessuren der Deutschen Telekom an der TU Berlin eingerichtet, die sich mit den zentralen Entwicklungsthemen beschäftigen werden: Security (Sicherheit in der Telekommunikation), Usability (Bedienerfreundlichkeit), Intelligent Networks (Diensteorientierter Netzbetrieb) und Media Technology (Universeller Zugang, Anwendung und Dienste). Übergreifend steht die Breitbandtechnologie im Mittelpunkt der Forschungsaktivitäten, wobei hier auch Themen wie künstliche Intelligenz, Sprachsteuerung und Automation eine Rolle spielen, wie z. B Future User Interface.