16/20 Vier Radeon X800 und X800 XL im Test : Von ungewöhnlich bis extravagant

, 35 Kommentare

Performancerating

Performancerating 1024x768
Angaben in Prozent
    • ATi Radeon X850 XT "PE"
      99,6
    • ATi Radeon X850 XT "PE"
      99,1
    • ATi Radeon X800 XT "PE"
      97,7
    • ATi Radeon X850 XT
      95,9
    • nVidia GeForce 6800 Ultra
      94,0
    • ATi Radeon X800 XT
      92,4
    • HIS X800XL IceQ II TURBO
      89,0
    • nVidia GeForce 6800 GT
      88,0
    • Sapphire Radeon X800 XL
      87,7
    • MSI Radeon X800 XL
      87,7
    • ATi Radeon X800 Pro
      86,1
    • nVidia GeForce 6800
      77,0
    • MSI Radeon X800
      73,8
    • nVidia GeForce 6600 GT
      71,0
    • nVidia GeForce 6600 GT
      70,6
    • ATi Radeon 9800 XT
      63,6
    • nVidia GeForce 6800 LE
      60,8
    • ATi Radeon X700 XT
      60,5
    • ATi Radeon 9800 Pro
      58,1
    • ATi Radeon X700 Pro
      55,8
    • nVidia GeForce FX 5950 Ultra
      51,6
    • nVidia GeForce 6600
      47,0
    • nVidia GeForce PCX 5900
      39,0
    • ATi Radeon X600 XT
      38,2

Die grünen Balken sprechen für sich selbst. Während sich MSI RX800 XL und Sapphire Ultimate X800 XL dank gleicher Taktraten auf ein und demselben Niveau befinden, kann sich die HIS-Karte leicht absetzen und somit vom Mehr an Takt durchaus profitieren. Die RX800 von MSI positioniert sich ihren Leistungsdaten entsprechend im Mittelfeld hinter der GeForce 6800 und vor der 6800 LE sowie 6600 GT.

Performancerating 1280x1024
Angaben in Prozent
    • ATi Radeon X850 XT "PE"
      98,5
    • ATi Radeon X850 XT "PE"
      96,7
    • ATi Radeon X800 XT "PE"
      94,7
    • ATi Radeon X850 XT
      92,4
    • nVidia GeForce 6800 Ultra
      91,9
    • ATi Radeon X800 XT
      86,0
    • HIS X800XL IceQ II TURBO
      84,1
    • nVidia GeForce 6800 GT
      83,7
    • MSI Radeon X800 XL
      82,3
    • Sapphire Radeon X800 XL
      82,3
    • ATi Radeon X800 Pro
      76,6
    • nVidia GeForce 6800
      70,2
    • MSI Radeon X800
      62,8
    • nVidia GeForce 6600 GT
      62,2
    • nVidia GeForce 6600 GT
      61,1
    • ATi Radeon 9800 XT
      54,2
    • nVidia GeForce 6800 LE
      53,4
    • ATi Radeon X700 XT
      50,8
    • ATi Radeon 9800 Pro
      49,2
    • nVidia GeForce FX 5950 Ultra
      46,6
    • ATi Radeon X700 Pro
      45,4
    • nVidia GeForce 6600
      38,8
    • nVidia GeForce PCX 5900
      34,9
    • ATi Radeon X600 XT
      32,0

Anders sieht es auch nicht in der nächst höheren Auflösung aus. Hier platzieren sich wieder MSI und Sapphire auf einem Niveau, während die RX800 gegenüber der GeForce 6800 etwas an Boden verliert und die HIS X800XL IceQ II TURBO weiterhin beste Karte aller Testkandidaten ist.

Performancerating AA & AF
Angaben in Prozent
    • ATi Radeon X850 XT "PE"
      99,3
    • ATi Radeon X850 XT "PE"
      97,1
    • ATi Radeon X800 XT "PE"
      95,4
    • ATi Radeon X850 XT
      91,9
    • nVidia GeForce 6800 Ultra
      87,6
    • ATi Radeon X800 XT
      85,5
    • HIS X800XL IceQ II TURBO
      83,2
    • Sapphire Radeon X800 XL
      80,9
    • MSI Radeon X800 XL
      80,9
    • nVidia GeForce 6800 GT
      79,1
    • ATi Radeon X800 Pro
      72,3
    • nVidia GeForce 6800
      64,1
    • MSI Radeon X800
      57,4
    • nVidia GeForce 6800 LE
      51,5
    • nVidia GeForce 6600 GT
      50,7
    • nVidia GeForce 6600 GT
      50,6
    • ATi Radeon 9800 XT
      46,8
    • ATi Radeon X700 XT
      46,8
    • ATi Radeon 9800 Pro
      40,3
    • nVidia GeForce FX 5950 Ultra
      40,0
    • ATi Radeon X700 Pro
      38,9
    • nVidia GeForce 6600
      30,5
    • nVidia GeForce PCX 5900
      29,1
    • ATi Radeon X600 XT
      25,9

Auch unter Verwendung von Anti-Aliasing und anisotroper Filterung können alle Kontrahenten ihre angestammten Plätze behaupten. Allerdings verliert die RX800 von MSI weiter Boden zur GeForce 6800, im Gegenzug können aber alle drei Radeon X800 XL-Modell die GeForce 6800 GT hinter sich lassen.

Auf der nächsten Seite: Sonstiges