News : BenQ baut Produktionsstätte für LCD-Panels

, 5 Kommentare

AU Optronics, ein Teil der BenQ-Unternehmensgruppe, präsentierte auf seiner letzten Aktionärskonferenz einen Investmentplan in Höhe von 770 Millionen Euro für eine neue TFT-LCD-Panel-Fabrik. Das neue Werk in Taichung (Taiwan) kann Substratplatten in einer Größe von 1.950 mm x 2.250 mm herstellen.

Das Werk arbeitet mit einer monatlichen Kapazität von 30.000 Stück und beginnt mit der Massenfertigung Ende kommenden Jahres. Ziel ist der HDTV-Markt mit Panels größer als 40 Zoll, die ideal für Heimkinolösungen sind. Die Substratplattengröße von 1.950 mm x 2.250 mm bietet sich für eine effiziente Produktion von Panels der Größe 42 Zoll und 47 Zoll an. Diese große Substratplatte kann sogar drei 56-Zoll-Breitbild-TFT-LCD-Panels liefern. AU Optronics beginnt im zweiten Quartal mit der Ausstattung der Fabrik, im vierten Quartal 2006 startet die Produktion.

Dr. Hui Hsiung, Executive Vice President von AU Optronics, merkte zur Zukunft seines Unternehmens und des TFT-Marktes an: „Durch eine höhere Produktionskapazität von Panels wird im Jahr 2005 eine wesentliche Kostenreduktion erreicht. Die niedrigeren Preise werden eine höhere LCD-TV Nachfrage mit sich ziehen. AUO bietet im Moment eine komplette Produktlinie von LCD-TV Panels (14 Zoll bis 46 Zoll) mit schnellen Reaktionszeiten (unter 5 ms) und exzellenter Bildqualität an.“