News : Bürgermeister will Hacker-Konferenz verhindern

, 25 Kommentare

Der internationalen Hacker-Konferenz „What The Hack“, die im kommenden Juli in den Niederlanden stattfinden soll, wird momentan vom Bürgermeister der Gemeinde Boxtel die Genehmigung verweigert. Der Bürgermeister sieht in der Veranstaltung eine „Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung“.

Der Chaos Computer Club (CCC) ist einer der Mitveranstalter der Hacker-Konferenz. In der 16-jährigen Geschichte der Veranstaltung gab es keinen einzigen Zwischenfall, der diese Angst rechtfertigen könnte – weder auf der Konferenz, noch online. Die Veranstalter werden, wenn nötig, rechtliche Schritte gegen diesen eigenmächtigen Entschluss des Bürgermeisters einlegen. Das größte europäische Hacker-Camp soll – wie geplant – vom 28. bis 31. Juli 2005 in Liempde, Gemeinde Boxtel, Niederlande, auf einem großen Veranstaltungs- und Campinggelände stattfinden. Es werden mehr als 3.000 Teilnehmer aus aller Welt erwartet.

Zentrale Themen von „What the Hack“, zu denen Vorträge und Workshops angeboten werden, sind aktuelle Tendenzen zum Überwachungsstaat, die drohenden Risiken von biometrischer Erfassung und RFID-Chips, die Auswirkungen von Software-Patenten in Europa, Selbsthilfe beim Schutz der eigenen Daten, Auslotung von Möglichkeiten für drahtlosen Internetzugang in Entwicklungsländern, verschiedenste Aspekte der Computersicherheit und vieles mehr.