News : Fast 55 Prozent der Deutschen sind online

, 28 Kommentare

Die Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung hat eine Studie veröffentlicht, nach der 54,9 Prozent der Deutschen online gehen. Dabei sind immer noch die Männer das führende Geschlecht mit einem Anteil von 55,2 Prozent gegenüber den Frauen mit 44,8 Prozent.

Die am stärksten vertretende Altersgruppe bilden die 30 bis 39-jährigen mit einem Anteil von 24,7 Prozent, dicht gefolgt von den so genannten „Silver Surfern“, zu denen alle 50-jährigen und ältere zählen. Diese erreichen einen Anteil von 23,4 Prozent und bilden somit auch schon eine werberelevante Zielgruppengröße. Die beliebtesten Zugangsarten um das weltweite Netz aufzusuchen sind DSL- und ISDN-Verbindungen, die beide bei rund 25 Prozent liegen. 81,7 Prozent der Menschen gehen von zu Hause aus ins Internet, 40,6 Prozent am Arbeits- bzw. Ausbildungsplatz, etwa ein Drittel (33,5 Prozent) bei Freunden bzw. Verwandten.

Weiter zeigt diese Studie, dass sich das Internet immer weniger lediglich als Kommunikationsmedium Verwendung findet sondern gleichstark als Informationsmedium genutzt wird. So nutzen 70,3 Prozent das Internet zum E-Mail-Verkehr, allerdings fast genauso viele (70,1 Prozent) zur Informationsrecherche. Weitere Nutzungsschwerpunkte sind Online-Banking und Online-Shopping, die beide bei rund 37 Prozent liegen. Was die Hitliste der online gekauften Produkte bzw. Dienstleistungen betrifft, so wird diese angeführt von Büchern (29,3 Prozent), gefolgt von Eintrittskarten für Kino oder Theater etc. (26,5 Prozent) sowie Flug- und Bahntickets (22,1 Prozent) und Hotelbuchungen (21,1 Prozent).

Des Weiteren wurden Angaben zur Reichweite der einzelnen Anbieter gemacht: Der Studie zu Folge belegt T-Online den ersten Platz mit 11,36 Millionen „Unique Usern“ pro Monat (33,3 Prozent), worauf Web.de mit 10,09 Millionen „Unique Usern“ (29,6 Prozent) und GMX mit 9,74 Millionen (28,6 Prozent) folgen. Weiter wurden MSN und Lycos genannt, die 25,7 bzw. 17,4 Prozent erreichen.