News : Microsofts GenuineCheck ausgehebelt

, 33 Kommentare

Wie schon fast zu erwarten war, gibt es nun eine Möglichkeit die die durch Microsoft eingeführte Lizenzüberprüfung im Download Center durch einen Trick zu umgehen, um so die nicht legal erworbene Windows XP Version auf dem neuesten Stand zu halten.

Der „Trick“ ist so simpel wie genial – und andererseits momentan wohl auch ein wenig „überflüssig“, da die Überprüfung momentan noch freiwillig ist und man zum Umgehen außer einem alternativen Browser auch eine Original-Version von Windows XP benötigt. Besucht man das Microsoft Download Center mit einem alternativen Browser, wie zum Beispiel Firefox, so kann man momentan überprüfen lassen, ob man einen CD-Key verwendet, der auf Microsofts „schwarzer Liste“ steht. Dazu muss man das kleine Programm GenuineCheck.exe herunterladen und starten. GenuineCheck validiert nun die Windows-Version und generiert einen Schlüssel, welchen man wiederum im Download Center eintragen muss. Daraufhin kann der Download dann gestartet werden.

Der Trick ist nun, sich den Schlüssel auf einem Rechner mit einer legalen Version von Windows XP generieren zu lassen. Mit diesem Schlüssel kann man dann den Rechner mit einem beliebigen Windows XP im Download Center als „offiziell“ verifizieren lassen und anschließend die gewünschte Datei herunterladen. Ob Microsoft allerdings diesem Trick ein Ende bereiten wird, ist stark fraglich, da im Internet ja diverse Keygeneratoren existieren, welche andere illegale Keys erzeugen, die jedoch nicht in der „schwarzen Liste“ von Microsoft stehen.

Wann Microsoft den GenuineCheck für die Downloads als Pflicht einführt ist noch nicht bekannt – sicherheitskritische Updates sollen jedoch auch in Zukunft ohne die Lizenzüberprüfung möglich sein. Frei nach dem Motto „Safety first“ ;)