News : Rundumschutz Abo-Dienst für Windows

, 31 Kommentare

Microsoft plant mit dem Windows Rundumschutz „OneCare“ einen Abo-Dienst, der dem Normalnutzer die Aufgaben des ständigen Updatens von Antivirus-, Firewall- und Antispy-Programmen abnehmen soll. Desweiteren soll der Service auch eine Backup-Funktion und Wiederherstellungsfunktionalität mitbringen.

Ziel von „OneCare“ ist es, dem Nutzer einen möglichst sorgenfreien Umgang mit dem Computer zu ermöglichen und ihm eine Sicherheitsbasis zu geben, die sich selbst um die notwendige Wartung kümmert. So soll der Service einen immer auf aktuellsten Stand gehaltenen Virenschutz, Anti-Spyware Schutz und eine Zwei-Wege-Firewall enthalten. Weiterhin soll der Nutzer die Möglichkeit bekommen periodische Aufgaben wie Datenträgerbereinigung und Festplattendefragmentierung zu managen. Eine Backup-Lösung soll es ermöglichen, automatische Sicherheitskopien auf CD oder DVD zu erstellen, wobei auch inkrementelle Backups unterstützt werden. Dabei soll auch die Wiederherstellung von defekten oder versehentlich gelöschten Dateien einfach zu erledigen sein.

Windows OneCare Live
Windows OneCare Live

Der Service soll dabei ähnlich aufgebaut sein, wie das jetzige Security Center von Windows XP mit Service Pack 2. Alle wichtigen Einstellungen sind unter einer Oberfläche gebündelt, die den Nutzer über neue Updates informiert und wichtige Wartungsarbeiten vorschlägt, sobald sie von Nöten sind. Andernfalls bleibt der Service – wie bereits vom Security Center bekannt – im Hintergrund.

Microsoft plant öffentliche Beta-Versionen für dieses Jahr, jedoch nur für die Vereinigten Staaten. Wann und zu welchem Preis dieser Dienst der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird und ob dieser Dienst auch außerhalb der USA zur Verfügung stehen wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.