News : simyo: E-Plus ohne Service auf Neukundenfang

, 20 Kommentare

Einfache Tarife, kaum Service, keine Geschäfte und alles online bietet E-Plus dem Kunden nun mit der neuen Marke „simyo“, welche als Mobilfunk-Discounter vor allem Neukunden locken soll, die den Durchblick durch den Tarifdschungel der unterschiedlichen Konkurrenten verloren haben.

Rund um dir Uhr zahlt man so einen Minutenpreis von 19 Cent in alle Netze und kann für 14 Cent eine SMS versenden. Die Mobilfunkkarte wird vom Kunden online erworben und muss auch über das Internet in beliebigen Intervallen wieder aufgeladen werden, wobei man zwischen einem Betrag von 10 bis 200 Euro wählen kann. Subventionierte Mobiltelefone, eine kostenlose Hotline, die zu jeder Zeit erreichbar ist, oder eine Beratung bietet simyo seinen Kunden dafür im Gegenzug jedoch nicht.

In Dänemark können derartige Mobilfunk-Discounter mittlerweile einen Gesamtmarktanteil von 20 Prozent verbuchen, wobei die Anbieter bei den Neukunden sogar rund 40 Prozent zu sich locken können.

Für 19,95 Euro erhält man bei simyo das Starter-Paket, welches über sechs Monate geltendes Startguthaben in Höhe von 10 Euro verfügt und nur über die Webseite des Anbieters erworben werden kann. Keine Grundgebühr, keine monatliche Mindestnutzung und keine Vertragsbindung gehören ebenso zum Angebot wie ein Bonus in Höhe von 5 Euro, der nach dem ersten selbst ausgeführten Anruf gutgeschrieben wird, für alle Kunden, die bis zum 10.07.2005 ihre Bestellung abgeben. simyo rechnet nach der ersten Minute sekundengenau ab - sprich im 60/1 Takt. MMS kann der Nutzer dann bei Belieben für 39 Cent versenden.