News : Adobe mit Rekordumsatz im zweiten Quartal

, 12 Kommentare

Adobe hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2005 einen Rekordumsatz von 496 Millionen US-Dollar erwirtschaftet und damit die Zielvorgabe von 475 bis 495 Millionen US-Dollar übertroffen. Im gleichen Quartal des Vorjahres erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 410,1 Millionen US-Dollar, im ersten Quartal 2005 waren es 472,9 Millionen US-Dollar.

Das entspricht einem Umsatzwachstum von 21 Prozent. Der Gewinn im zweiten Quartal betrug 149,8 Millionen US-Dollar. Im zweiten Quartal des Vorjahres waren es 109,4 Millionen US-Dollar, im ersten Quartal 2005 151,9 Millionen US-Dollar.

Am 18. April kündigte Adobe Systems die Übernahme von Macromedia an. Die Planung zur Integration der beiden Unternehmen ist bereits im Gange. Die Akquisition soll voraussichtlich im Herbst 2005 abgeschlossen sein.

Für das dritte Quartal 2005 erwartet das Unternehmen einen Umsatz zwischen 470 und 490 Millionen US-Dollar, was einem Wachstum von etwa 16 bis 21 Prozent entspricht. 20 Prozent des erwarteten Umsatzes sollen in Forschung und Entwicklung investiert werden, zwischen 29 und 31 Prozent in Vertrieb und Marketing. Für Verwaltung und allgemeine Ausgaben sind 9 Prozent vorgesehen.

Dass wir in diesem Quartal zum dritten Mal in Folge ein Umsatzwachstum erwirtschaftet haben, beweist die Tragkraft unserer langfristigen Strategie. Durch die geplante Übernahme von Macromedia werden wir unsere bestehende Technologie-Plattform erweitern. So können wir unseren Kunden weltweit eine größere Bandbreite an Lösungen bieten.

Fritz Fleischmann, Geschäftsführer der Adobe Systems GmbH