News : Laut Sony keine Einigung im DVD-Formatstreit

, 24 Kommentare

Auf einer Pressekonferenz hat sich Ken Kutaragi, Präsident von Sony Computer Entertainment, zu den Möglichkeiten geäußert, einen einheitlichen Nachfolger für die DVD zu entwickeln. Demnach sei eine Chance auf eine Einigung der beiden Lager beinahe „nicht vorhanden“, da sich die Technologien zu sehr unterscheiden würden.

Aufgrund der Tatsache, dass die Blu-ray Disc ihre Datenschicht in 0,1 Millimeter Tiefe hat, während die der HD-DVD aber in 0,6 Millimeter Tiefe liegt, sei es für beide Seiten schwierig bis unmöglich, einen günstigen Mittelweg zu finden.

Sony versucht derweil weiterhin, seine Blu-ray Disc als Standard für die kommenden High Definition Video Formate durchzusetzen und wird dabei von Größen wie Electronic Arts und Disney unterstützt. Man will verhindern, dass sich ein Dilemma wie bei Betamax, das als Videostandard gegen VHS verloren hat, noch einmal wiederholt.