News : Neue Welten für World of Warcraft

, 25 Kommentare

Nachdem der sehr erfolgreiche Betatest in China beendet ist, können die Spieler dort das Spiel jetzt käuflich erwerben und die Abenteuer der Warcraft-Welten miterleben. Ebenfalls neue Abenteuer erwartet die Spieler im nun veröffentlichten Patch 1.5, welcher nun erstmalig Schlachtfelder für World of Warcraft (WoW) bietet.

Eigens für den chinesischen Markt arbeitet Blizzard eng mit dem dort ansässigen Publisher „The9“ zusammen. So soll The9 sich fortan um die Synchronisation und Übersetzung von Spielinhalt-Updates, die Weiterleitung von Spielerfeedback an die Entwickler und die Realisierung eines 24h-Kundendienstes kümmern.

Ebenfalls wird ein an die chinesischen Verhältnisse angepasstes Vertriebsmodell verwendet. Dabei bekommt der Benutzer das Spiel als Download statt auf CD oder DVD und erwirbt einen CD-Schlüssel, um sich einen Account zu erstellen und online gehen zu können. Dieser Schlüssel soll den Spieler auch vor eventuellen Hackangriffen schützen. Wie dieser Schutz allerdings aussieht, sagt Blizzard nicht. Abgerechnet wird die Benutzung nicht durch eine monatliche Grundgebühr, wie es in Europa oder den USA der Fall ist, sondern über ein Punkte-System. So erhält der Spieler für 30 Yuan (umgerechnet etwa 3 Euro) eine Punktekarte, auf der 600 Punkte gutgeschrieben sind. Jede Stunde werden davon 9 Punkte (oder 0,45 Yuan bzw 4 Cent) abgebucht, so dass es eine Karte ermöglicht, ca. 67 Stunden online zu verbringen.

Neben einigen Optimierungen am Ehrensystem und der Spielbalance bringt der neue Content-Patch - der automatisch nach dem Login auf einen WoW-Server heruntergeladen und installiert wird - erstmalig die versprochenen Schlachtfelder.

Das erste der beiden neuen PvP-Schlachtfelder ist das Alteractal. Ziel des Spiels ist es hier, verschiedene Basen einzunehmen und den gegnerischen General zu töten. Dazu treten Gruppen zu je 40 Mann gegeneinander an, wobei hier hochstufige Charaktere eher eine Chance auf eine erfolgreiche Schlacht haben. Spieler mit niedrigeren Charakterstufen sollten sich auf unterstützende Funktionen im Hintergrund beschränken.

Bei dem zweiten Schlachtfeld handelt es sich um die Warsongschlucht. Hier tragen die gegnerischen Teams „Capture the Flag“ - Matches aus. Die Teams müssen hier versuchen, dreimal die gegnerische Flagge in die eigene Basis zu bringen und gleichzeitig die eigene Flagge zu verteidigen. Laut Blizzard beträgt die durchschnittliche Spieldauer hier 45min, wobei jeder Spieler ab Stufe 21 an den Kämpfen teilnehmen kann. Das System ordnet den Spieler einfach in eine Gruppe ein, die seiner Stufe entspricht. Dabei besteht jede Gruppe aus maximal 10 Spielern.

In den nächsten Monaten will Blizzard noch weitere Schlachtfelder für WoW veröffentlichen.