News : Sony hilft eigenen Kopierschutz zu umgehen

, 12 Kommentare

Sony BMG hilft seinen US-Kunden die durch Kopierschutz internierten Musik-Titel der eigenen CDs auf die iPods der treuen Kundschaft zu übertragen. Dass dieses nicht von Haus aus geht, könne man quasi mit „die Geister die ich rief“ betiteln. Denn alle Windows-User schauen beim Einlegen der Audio-CD zunächst in die Röhre.

Nur mit einem Trick lässt sich bisher der „Kopierschutz“ umgehen. Denn in Windows-Systemen wird durch die Autostart-Funktion bei eingelegten Datenträgern bisher verhindert, dass sich die Musik per iTunes-Software auf externe Geräte übertragen lassen. Was unter Mac OS und Linux kein Problem darstellt, da diese Funktion dort unwirksam ist, trägt sehr zum Nachteil der überwiegenden Windows-User bei.

Um diese nicht noch unnötig zu verärgern, sah sich Sony BMG wohl genötigt, ein wenig in die digitale Trickkiste zu greifen, und zaubert auf einer Support-Seite im Internet Tipps&Tricks zu ihrem Kopierschutz aus dem Hut, zudem noch eine Anleitung, wie man dennoch die Lieblings-Titel auf das teuer erworbene Gerät übertragen kann.

In Deutschland verwendet Sony allerdings „Cactus Data Shield“, welches auf einem anderen Prinzip beruht, als der Autostart-Funktion von Windows.