News : T-Online expandiert in Frankreich

, 12 Kommentare

T-Online investiert im wichtigen DSL-Wachstumsmarkt Frankreich in den breiten Aufbau einer eigenen Netzinfrastruktur. Mit diesem Schritt beginnt T-Online mit der Umsetzung der im Vorfeld angekündigten Wachstumsstrategie im europäischen Breitbandmarkt.

Zielsetzung ist es, T-Online im stark wachsenden europäischen Markt für Breitband- und IP-Dienstleistungen auch langfristig als Innovationsführer zu positionieren. In den Wachstumsmärkten Frankreich und Spanien will sich T-Online mittelfristig mit einem Marktanteil von jeweils 15 bis 20 Prozent unter den führenden Playern etablieren.

Basierend auf den wichtigen Trends – Breitband und die damit verbundene Konvergenz digitaler Inhalte, sowie die weitere Individualisierung der Angebote – die derzeit den Internet-Markt bestimmen, hat T-Online im November des abgelaufenen Geschäftsjahrs 2004 die strategische Ausrichtung des Unternehmens fokussiert. Zielsetzung ist eine weitere und nachhaltige Wachstumssteigerung im dynamischen Breitband-Markt.

Mit dem Aufbau eines eigenen Netzes setzt T-Online ein wichtiges Zeichen im französischen Markt. Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Konsolidierung im französischen Internetmarkt sehen wir uns in unserer strategisch bedeutenden Entscheidung, über unsere französische Tochter Club Internet eine eigene breite Infrastruktur aufzubauen, bestätigt.

Rainer Beaujean, Vorstandsvorsitzender der T-Online International AG

Drei zentrale strategische Initiativen stehen für T-Online im Vordergrund und werden bereits umgesetzt: Die DSL-Komplettvermarktung, die Fokussierung auf eine "Triple Play"-Strategie mit kombinierten Angeboten aus Internetzugang, Unterhaltungs- und Kommunikations-Services sowie den Ausbau der Marktposition in Frankreich und Spanien. Nach dem Beginn der DSL-Komplettvermarktung zum 1. Februar 2005 und dem Start der Internet-Telefonie (Voice over IP) in Deutschland zur CeBIT im März 2005, markiert der Aufbau der eigenen Netzinfrastruktur in Frankreich den ersten Schritt der Umsetzung der Wachstumsstrategie im europäischen Breitbandmarkt. Um die Ziele in den Wachstumsmärkten Frankreich und Spanien zu erreichen, sind im Zeitraum von 2005 bis 2007 Investitionen in einer Größenordnung von 800 Mio. bis 1 Mrd. Euro geplant. Jeweils die Hälfte der Investitionssumme hat T-Online für den Aufbau von Netzinfrastruktur und zur Kundenakquisition vorgesehen.

T-Online setzt in Frankreich auf eine eigene Netzinfrastruktur, die den modernsten technologischen Standards entsprechen soll. Mit dem Aufbau eines komplett IP-basierten Netzes mit hoher Bandbreite will T-Online so den erfolgreichen Ausbau von Triple Play-Produkten aus Internet-Zugang, Unterhaltungs- und Kommunikationsservices ermöglichen. Im Anschluss an den Netzaufbau auf ADSL2+-Basis wird T-Online den Netzausbau auf den VDSL2-Standard realisieren.

Mit diesem Schritt setzt T-Online sich in technologischer Sicht an die Spitze bei den Infrastruktur-Standards und bietet höchste Qualität hinsichtlich Verfügbarkeit, Leistungsfähigkeit und Geschwindigkeit.

Andreas Kindt, Vorstand Technik der T-Online International AG

Nach der Reintegration von T-Online in die Deutsche Telekom hat man sich also Einiges vorgenommen – bei der erfolgreichen Umsetzung werden die Konkurrenten aber sicherlich ein paar Wörtchen mitreden wollen.