120-mm-Kühler im Test : Cool-Scraper, Vanessa-L & Big Typhoon im Vergleich

, 61 Kommentare
120-mm-Kühler im Test: Cool-Scraper, Vanessa-L & Big Typhoon im Vergleich

Seit ComputerBase im Januar das letzte 120-mm-Kühltrio durch den Testparcours jagte, hat sich einiges am Markt getan. Unseren Erwartungen und Aussichten des Berichtes, in dem sich der Thermalright XP-120 gegen die Zwillings-Konkurrenz von Zalman und NorthQ durchsetzen konnte und sich seither - selbst vom Hersteller unerwartet - riesengroßer Beliebtheit erfreut, folgend, erblickten mittlerweile einige 120-mm-Pendants im Tower-Format das Licht der Welt; angetreten, um den XP-120 zu entthronen, nicht um zu verlieren.

Den Anfang macht dabei der Thermaltake Big Typhoon. Schon häufig gelang es der taiwanesischen Zubehörschmiede, sich mit fragwürdigen Produktkreationen ins Rampenlicht zu rücken. Und auch diesmal mutet die asiatische Entwicklung alles andere als konventionell an. Der Kühlkörper schwebt, gehalten von einem Heatpipe-Sixpack, in luftiger Höhe über der Wärmeaufnahme. Mit diesem Stelzendesign wirkt man geschickt Inkompatibilitäten entgegen, macht sich Vorteile der Tower-Bauweise zunutze, versäumt es aber dennoch nicht, periphere Zusatzventilierung elektronischer Bauteile zu offerieren. Die serienmäßige Bestückung mit einem hochwertigen Silent-Lüfter, der diesen Titel auch verdient, scheint das vollkommene Thermaltake-Glück perfekt zu machen.

Auch Titan will der langen Zeit der Abstinenz von Spitzenplatzierungen im Retail-Markt ein Ende bereiten und vertraut auf mystischen Beistand. Mit der Vanessa L-Type holt sich der Hersteller einen aufreizenden Sympathieträger ins Boot, der zumindest zwei gute Argumente für die männliche Käuferschaft bereit hält. Aller Freizügigkeit zum Trotz will man mit dem Tower-Kühler natürlich professionell auftreten und die Konkurrenz eher durch satte Performance als durch faulen Elfenzauber ausstechen.

Zu guter letzt erhofft sich auch der deutsche Low-Noise-Spezialist Noiseblocker ein gutes Stück vom Erfolgskuchen abbekommen zu dürfen und sattelt den Coolink Fledermauskühlkörper BAT1 mit dem leisesten 120-mm-Lüfter des Hauses. Der daraus kreierte Cool-Scraper SX1 basiert ebenfalls auf einem extrem leistungsfähigen Conductor-Towerdesign und gilt seit langem als echter Geheimtipp in Sachen Luftkühlhochgenuss. Wie er sich allerdings gegen die aufstrebende Konkurrenz von Thermaltake und Titan behaupten kann, werden wir im Folgenden diskutieren.

Auf der nächsten Seite: Thermaltake Big Typhoon