2/7 120-mm-Kühler im Test : Cool-Scraper, Vanessa-L & Big Typhoon im Vergleich

, 61 Kommentare

Thermaltake Big Typhoon

Lieferumfang

Die gewohnt ungeliebte Blisterverpackung sichert folgenden Inhalt:

  • Thermaltake Big Typhoon CPU-Kühler
  • inkl. 120-mm-Silent-Lüfter
  • 120-mm-Lüftergitter
  • Montagematerial für AMD und Intel
  • Silikonwärmeleitpaste
  • Anleitung, bebildert, englisch
TT Big Typhoon Lieferumfang
TT Big Typhoon Lieferumfang

Steckbrief

  • Hybrid-Kühler im 120-mm-Stelzenformat
  • Sechsfach-6-mm-Heatpipe
  • 142 Aluminiumlamellen, Cu-Boden
  • Maße: 122 x 122 x 103 mm
  • Lüfter: 120 mm Yate Loon D12SL
  • Luftdurchsatz: 92 m³/h bei 1.300 U/min
  • Lärmemission: 16 dB(A)
  • Leistungsaufnahme: 3,6 Watt
  • Anschluss: 3 Pin inkl. Drehzahl
  • Gesamtgewicht: 820 g
  • Freigabe: Alle aktuellen Plattformen ohne Begrenzung
  • Produkthomepage

Kühler im Detail

Der Big Typhoon ist eine Mischung aus Tower- und konventioneller Bauart und gehört somit wohl zu den interessantesten Konzepten am Markt. Charakteristisch ist dabei die räumliche Trennung von Wärmeaufnahme über die Kupferbodenplatte und Wärmeabgabe über die "schwebenden" Aluminiumkühlkörper mit extrem eng zusammenstehenden Lamellen. Als Bindeglied dieser beiden Einheiten dienen sechs Heatpipes nach bekanntem Funktionsprinzip, sodass sich insgesamt eine Art Stelzen-Design ergibt.

TT Big Typhoon
TT Big Typhoon
TT Big Typhoon
TT Big Typhoon

Lobenswert zu erwähnen - das ist nicht selbstverständlich für die Mannen aus Taiwan - ist dieses Mal die Qualität des Gebotenen. Keine verbogenen Lamellen, keine scharfen Kanten und keine unsauberen Verarbeitungsspuren ließen sich am Typhoon ausmachen. Stattdessen erfreut sich der Käufer an einem durchdachten Dual-Kühlkörper-Layout mit ansprechend aggressiver Optik.

TT Big Typhoon
TT Big Typhoon
TT Big Typhoon
TT Big Typhoon

Dabei verkörpert der 120-mm-Lüfter des Big Typhoon aber eher ein Schaf im Wolfspelz, denn entgegen der sonst bei TT-Produkten anzutreffenden Krachmacher ist der verwendete Gleitlager-Ventilator wirklich lammfromm. Bereits mit 12-Volt bei 1.300 U/Minute wird der Taiwanese nur die wenigsten stören. Ein leiser Luftumschlag gepaart mit leicht säuselnden Lagergeräuschen ist im geschlossenen Gehäuse kaum noch zu vernehmen. Die sprichwörtliche Mucksmäuschenstille stellt sich dann im 7- bis 5-Volt-Modus ein: Mit minimal 700 Umrunden in der Minute kann und wird sich niemand über einen zu lauten Lüfter beschweren - super, Thermaltake!

TT Big Typhoon
TT Big Typhoon
TT Big Typhoon
TT Big Typhoon

Montage

Die Installation gehörte bis dato immer zu den Wackeldisziplinen der TT-Probanden. Entweder ist sie zu fummelig, zu zeitintensiv, zu unkomfortabel oder einfach zu unsicher. Leider macht auch der große Typhoon hier keine Ausnahme und erfreut uns mit einer sockelübergreifend schlechten Arretierungsprozedur.

TT Big Typhoon Montagezubehör
TT Big Typhoon Montagezubehör

Mit Hilfe der oben abgebildeten H-Platten aus Metall zur Fixierung bzw. aus Schaumgummi zur Isolierung wird der Stelzenkühler mit der Hauptplatine verschraubt. Da der Typhoon alle aktuellen Plattformen - auch den Sockel A - unterstützt, bedarf es ohne Einschränkungen dem Ausbau der Hauptplatine und dem langwierigen Festdrehen der zwei respektive vier Montageschrauben. Das macht zwar nicht wirklich Spaß und ruft unter Umständen Inkompatibilitäten hervor, ist aber insgesamt eine doch recht sichere Angelegenheit trotz über 800 Gramm Kampfgewicht und aufgrund ihrer Einmaligkeit mit Knausern zu verschmerzen. Wir würden uns dennoch wünschen, dass Thermaltake zukünftig wieder verstärkt auf benutzerfreundlichere Installationsmodi setzt - beim Fanless 103 bekam man es ja schließlich auch hin.

Auf der nächsten Seite: Titan Vanessa L-Type