4/5 Corsair XMS XPERT im Test : Speicher, zeige dich!

, 36 Kommentare

Benchmarks

Neben den farblichen Darstellungsmöglichkeiten sollen die Module natürlich auch ihre alltägliche Arbeit verrichten. Dank TCCD-Speicherchips, die wir im großen DDR400-Round-Up schon bei vielen Herstellern gesehen haben, sind Timings von 2-2-2-5 bei DDR400 kein Problem. Auch in Sachen Overclocking liegt man bei bei den neuen Corsair-Modulen der XPERT-Reihe auf ungefähr dem Niveau, das die XL Pro-Serie vorgemacht hat. Bei DDR500 war das System allerdings selbst bei 2,8 Volt und Timings von 3-4-4-8 nicht mehr zu 100 Prozent stabil. Bis DDR490, sprich 245 MHz Speichertakt, sind hingegen alle Anwendungen und Benchmarks fehlerfrei durchgelaufen.

Dashboard Software
Dashboard Software
CpuZ SPD
CpuZ SPD
CpuZ Memory
CpuZ Memory

Zum Einsatz kam noch einmal das altbekannte Testsystem bestehend aus einem 2,4 GHz schnellen Intel Pentium 4 auf einem Abit IC7, welches auch bei den letzten DDR-Speichertests Verwendung fand. Allerdings haben wir uns dies Mal auf zwei theoretische Werte beschränkt, liegen die Speichermodule doch zu sehr im Rahmen der Konkurrenz.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die Module immer ein wenig schlechter abschneiden als die Corsair XL Pro-Serie. Die Abstände sind jedoch minimaler Natur (unter einem Prozent), wohl eher den Fertigungstoleranzen zuzuschreiben und somit quasi vernachlässigbar.

Corsair XPERT
Taktrate Timings /
Spannung
Sandra 2004 AIDA32 3DMark03 PCMark04 Quake 3 UT 2004
400 MHz DDR 2-2-2-5
2,7 Volt
4852 MB/s 1762 MB/s 329 4307 319,3 FPS 27,35 FPS
433 MHz DDR 2-3-2-5
2,75 Volt
5210 MB/s 1892 MB/s 340 4586 331,4 FPS 29,22 FPS
466 MHz DDR 2,5-3-3-5
2,8 Volt
5559 MB/s 2009 MB/s 353 4992 340,4 FPS 31,41 FPS
500 MHz DDR 3-4-4-8
2,8 Volt
5976 MB/s 2163 MB/s N/A 5282 N/A N/A

Bei der Standard-Taktung von 200 MHz liegen die Corsair XPERT mit anderen DDR400-Modulen in etwa gleich auf. Schwächen zeigen sich bei der recht hohen Versorgungsspanunnung von 2,7 Volt und bei der Übertaktbarkeit. Alle anderen, bisher getesteten Module dieser Klasse verlangen bei einem Takt von 200 MHz nur 2,6 Volt.

Beim Übertakten können die XPERT-Module nicht mithalten. Trotz erhöhter Spannung und stark entschärfter Timings ist ein stabiler Betrieb nur bis etwa 245 MHz (DDR490) möglich. Die XMS 3200 XL Pro-Module schaffen locker bis zu 250 MHz Takt (DDR500) und das mit Timings von 2,5-3-3-7.

Auf der nächsten Seite: Fazit