5/5 Corsair XMS XPERT im Test : Speicher, zeige dich!

, 36 Kommentare

Fazit

Mit den XMS XPERT TwinXP1024-3200XL-Modulen hat Corsair echte Strahlemänner in sein Programm aufgenommen. Der Speicher selber besteht aus handelsüblichen Modulen, denen quasi nur die LEDs aufgesteckt werden. Selbstverständlich sind diese (mehr oder weniger) informativen Aufsätze nur zu sehen, wenn der PC auch so aufgestellt ist, dass man gut in das Gehäuse blicken kann.

Corsair XMS xpert
Corsair XMS xpert

Leistungsmässig liegen die XPERT-Module fast gleichauf mit ihren Geschwistern, bieten allerdings eine etwas schlechtere Übertaktbarkeit. Corsair hat als Klientel eindeutig Hardware-Hersteller und Enthusiasten im Blick, die ihre PCs und deren Innenleben auf Messen und anderen Veranstaltungen präsentieren und mit den XPERT-Modulen einen weiteren Blickfang verpassen wollen.

Der Mehrpreis von rund 80 Euro gegenüber den Standard-Modulen ohne jede Anzeige erscheint allerdings deutlich zu hoch.

Wer das Letzte an Geschwindigkeit aus seinem Rechner holen möchte, der wird bestimmt zu anderen Riegeln greifen, die 250 MHz und mehr an Takt vertragen. PC-Individualisten und Enthusiasten haben in den Corsair XPERT-Modulen sicherlich ein weiteres Stück Hardware gefunden, um ihren PC aufzuwerten. Weitere XPERT-Module sind unter der Bezeichnung TWINXP1024-3200C2 mit den Timings 2-3-3-6 für ca. 185 Euro erhältlich.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.