News : AMDs aktuelle Prozessor-Roadmap

, 50 Kommentare

Mit der Einführung der Dual-Core-Prozessoren ist ein wichtiger Punkt auf den Roadmaps von AMD und Intel abgehakt. Doch was erwartet uns als nächstes? Die Kollegen von Anandtech haben sich mit AMDs Plänen für die nähere Zukunft beschäftigt und daraus eine aktualisierte Roadmap erstellt.

Wichtigste Neuerung wird der Wechsel vom Sockel 939 auf den Sockel M2 sein. Er geht einher mit dem neuen F-Stepping der Prozessoren, die sich vor allem durch den integrierten DDR2-Speicher-Controller und die Unterstützung der Virtualisierungstechnologie Pacifica sowie der Sicherheitstechnologie Presidio von ihren Vorgängern unterscheiden werden. Der Speichercontroller wird zunächst Speicher bis DDR2-667 unterstützen.

Zudem wird die maximal zulässige Stromaufnahme aller Prozessoren auf 95 Ampere und die Thermal Design Power auf bis zu 125 Watt für die FX-Modelle erhöht werden. Die Dual- und Single-Core sollen sich mit vergleichsweise moderaten maximalen TDPs von 110 bzw. 104 Watt begnügen. Neu ist auch der bidirektionale PROCHOT, über den das Mainboard dynamisch die CPU drosseln kann. Bei Bedarf erhält jedoch die CPU die höhere Priorität und kann sich selbst drosseln. Die Anzahl der Pins wird sich mit 940 nicht großartig verändern, doch ist eine Abwärtskompatibilität zu bestehenden Sockel 939/940-Prozessoren allein aufgrund des geänderten Speichersupports auszuschließen.

Desktop-Prozessoren (Performance)
Prozessor Core Takt L2-Cache Sockel Veröffentlichung
Athlon FX-59 San Diego 3,0 GHz 1 MB 939 Q1 '06
Athlon 64 X2 >= 5000+ Windsor? 2,6 GHz? ? M2 Q2 '06
Athlon 64 X2 >= 5000+ Toledo? 2,6 GHz? ? 939 Q1 '06
Athlon 64 X2 4800+ Windsor 2,4 GHz? 1 MB? M2 Q2 '06
Athlon 64 X2 3800+ Manchester 2,0 GHz 1 MB 939 Q2/3 '05
Athlon 64 4000+ Orleans 2,4 GHz? 1 MB? M2 Q2 '06
Athlon 64 3800+ Orleans 2,4 GHz? 512 KB? M2 Q2 '06
Athlon 64 3500+ Orleans 2,2 GHz? 512 KB? M2 Q2 '06

Unklar ist bislang, ob AMD das Performancerating analog zu den bisherigen Sockel 939-Prozessoren fortführt oder ob man die durch DDR2 zu erwartenden Vorteile mit einbezieht und dafür bei gleichem Rating mit dem Cache oder Takt unterhalb der Sockel 939-Prozessoren bleibt. Zudem wird zumindest der Athlon 64 FX-59 noch nicht als Dual-Core daherkommen. Da er als Gamer-CPU vermarktet wird, dürfte AMD mit dem Umstieg auf entsprechenden Support durch Spiele warten.

Im Budget-Segment wird die Sempron-Familie in Kürze auch auf dem Sockel 939 vertreten sein – dank des E6-Steppings endlich auch mit 64-Bit-Unterstützung. Entsprechende E6-Prozessoren sind an einem „BX“ am Ende der Typen-Bezeichnung zu erkennen. Die Modelle 3000+ und 3200+ des Sempron scheinen bereits verfügbar zu sein, mangels Angeboten bei Händlern jedoch allem Anschein nach zunächst nur für den OEM-Markt. Auffällig erscheint zudem das uneinheitliche Rating der Semprons für Sockel 754 und Sockel 939, die mit identischen Specs mal verschiedene und mal gleiche Ratings bekommen.

Desktop-Prozessoren (Budget)
Prozessor Core Takt L2-Cache Sockel Veröffentlichung
Sempron 3700+ Palermo E6 2,2 GHz 256 KB 939 Q2 '06
Sempron 3700+ Palermo E6 2,2 GHz 256 KB 754 Q2 '06
Sempron 3600+ Palermo E6 2,2 GHz 128 KB 754 Q1 '06
Sempron 3500+ Palermo E6 2,0 GHz 256 KB 939 Q1 '06
Sempron 3400+ Palermo E6 2,0 GHz 256 KB 754 erhältlich?
Sempron 3400+ Palermo E6 2,0 GHz 128 KB 939 Q3 '05
Sempron 3200+ Palermo D0/E3/E6 1,8 GHz 256 KB 939 erhältlich?
Sempron 3000+ Palermo D0/E3/E6 1,8 GHz 128 KB 939 erhältlich?

Auch zum Budget-Prozessor für den Sockel M2, Codename Manila, haben die Kollegen erste Informationen. So wird dieser Pacifica und Presidio zwar nicht unterstützen, hat aber wie seine großen Brüder einen integrierten Dual-Channel-DDR2-Controller.

In der Klasse der Full-Size-Notebooks mit Prozessoren bis 62 Watt Leistungsaufnahme stehen ein Athlon 64 sowie mehrere Sempron mit dem neuen 90-nm-Core Albany auf der Liste. Dieser wird jedoch im Gegensatz zum Palermo E6 für Desktops keine 64-Bit-Unterstützung bieten, da in AMDs Augen 64 Bit für Value-Notebooks bislang sinnlos ist.

Im ersten Quartal 2006 steht dann der Wechsel auf den Sockel M2 an. Der auf den Namen Trinidad getaufte Dual-Core Athlon 64 soll abgesehen von eventuellen Abweichungen in der Cache-Größe gegenüber dem Windsor für Desktop-Rechner äquivalente Features aufweisen. Die zugehörigen Sempron-Modelle sollen auf dem Richmond-Core basieren und um einen Core sowie das Virtualisierungs-Feature beschnitten sein.

Transportable-Prozessoren
Prozessor Core Takt L2-Cache Sockel Veröffentlichung
Athlon 64 4000+ Newark 2,6 GHz 1 MB 754 Q3 '05
Sempron 3600+ Albany 2,2 GHz 128 KB 754 Q1 '06
Sempron 3300+ Albany 2,2 GHz 256 KB 754 Q3 '05
Sempron 3300+ Albany 2,0 GHz 128 KB 754 Q3 '05
Sempron 3100+ Albany 2,0 GHz 256 KB 754 Q3 '05
Sempron 3000+ Albany 2,0 GHz 128 KB 754 Q3 '05

Bei Mobile-Prozessoren für Thin & Light-Notebooks wird der Pentium M-Rivale Turion 64 noch gut ein Jahr mit dem Lancaster-Core produziert und abgesehen von höheren Taktraten zunächst keine großen Neuerungen erleben.

Turion 64
Prozessor Core Takt L2-Cache Sockel Veröffentlichung
MT-44 Lancaster 2,4 GHz 1 MB 754 ???
ML-44 Lancaster 2,4 GHz 1 MB 754 Q4 '05
MT-42 Lancaster 2,4 GHz 512 KB 754 Q1 '06
ML-42 Lancaster 2,4 GHz 512 KB 754 Q3 '05
MT-40 Lancaster 2,2 GHz 1 MB 754 Q3 '05
ML-40 Lancaster 2,2 GHz 1 MB 754 Q3 '05
MT-37 Lancaster 2,0 GHz 1 MB 754 Q3 '05

Mitte 2006 stehen dann auch beim Turion 64 einige Neuerungen ins Haus. Hier wird der Dual-Channel DDR2 unterstützende Sockel S1 in Verbindung mit dem Dual-Core Taylor zum Einsatz kommen. Verglichen mit dem Sockel M2 zeichnet sich der Sockel S1 wohl vor allem durch ein kleineres Package aus.

Mobile Sempron (Low Power)
Prozessor Core Takt L2-Cache Sockel Veröffentlichung
Sempron 3400+ Roma 2,0 GHz 256 KB 754 Q1 '06
Sempron 3300+ Roma 2,0 GHz 128 KB 754 Q3 '05
Sempron 3100+ Roma 1,8 GHz 256 KB 754 Q3 '05
Sempron 3000+ Roma 1,8 GHz 128 KB 754 Q3 '05
Sempron 2800+ Roma 1,6 GHz 256 KB 754 Q3 '05
Sempron 2600+ Roma 1,6 GHz 128 KB 754 Q3 '05

Einen neuen Core erhalten derweil die für das Thin & Light-Segment versehenen Mobile Sempron-Modelle mit einer TDP von 25 Watt. Roma ist die mobile Version des Palermo-Cores und bringt als größte Neuerung SSE3-Unterstützung mit sich.

Wiederum einen neuen Core wird es dann Mitte 2006 beim Wechsel auf den Sockel S1 geben. Wie nicht anders zu erwarten wird Keene ein Single-Core sein und Pacifica und Presidio nicht unterstützen.

Opteron
Prozessor Core Takt L2-Cache Sockel Veröffentlichung
Opteron 854 Athens 2,8 GHz 1 MB 940 Q3 '05
Opteron 254 Troy 2,8 GHz 1 MB 940 Q3 '05
Opteron 154 San Diego 2,8 GHz 1 MB 940 Q3 '05

Nicht viel Neues bietet die Roadmap in Sachen Opteron. Anscheinend ist jedoch die Nachfrage nach hoch getakteten Single-Cores auch im Server- und Workstation-Bereich weiterhin gegeben, so dass AMD nochmals die Taktschraube auf nun 2,8 GHz anziehen wird. Der Opteron 154 mit San Diego-Core wird wie schon die Dual-Core-Modelle 165, 170 und 175 für den Sockel 939 ausgeliefert.

Über zukünftige Modelle gibt es derweil kaum Informationen. Bekannt ist lediglich, dass AMD am Sockel F mit 1207 Pins arbeitet. Dieser wird in etwa einem Jahr mit Sicherheit einen Wechsel des Speichers bedeuten. Wofür sich AMD hierbei entscheidet ist bislang allerdings unklar.

Für die im Jahr 2007 zu erwartenden Neuerungen bei AMD möchten wir an dieser Stelle auf unsere Berichterstattung zur allgemeineren Roadmap für 2006 und 2007 hinweisen.