News : Seagate: gute Ergebnisse im letzten Quartal

, 4 Kommentare

Seagate hat seine Ergebnisse für das vergangene vierte Quartal und für das letzte Geschäftsjahr präsentiert und konnte bei beiden gute Ergebnisse verzeichnen. Im letzten Quartal, das am 1. Juli endete, konnte das Unternehmen 2,18 Milliarden US-Dollar an Umsatz erwirtschaften bei einem Netto-Gewinn von 280 Millionen US-Dollar.

Bezieht man den Netto-Gewinn auf einzelne Aktien, erzielte Seagate einen Gewinn von 0,55 Cent pro Aktie. Im Vergleich dazu lagen der Umsatz im gleichen Quartal des Vorjahres bei 1,34 Milliarden US-Dollar, der Nettoverlust bei 33 Millionen US-Dollar und der Verlust pro Aktie bei sieben Cent. Im letzten Quartal konnte Seagate 27,3 Millionen Festplatten ausliefern, womit eine Steigerung um 49 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal erreicht wurde.

Für das Geschäftsjahr, das am 1. Juli 2005 endete, meldet Seagate Umsätze von 7,55 Milliarden US-Dollar, einen Nettogewinn von 707 Millionen US-Dollar und einen Gewinn pro Aktie von 1,41 US-Dollar. Im Vorjahr erreichte Seagate einen Umsatz von 6,22 Milliarden US-Dollar, einen Nettogewinn von 529 Millionen US-Dollar und einen Gewinn pro Aktie von 1,06 US-Dollar. Insgesamt konnte man im Geschäftsjahr 2005 98 Millionen Laufwerke ausliefern, was einer Steigerung von 24 Prozent entspricht.

Im Desktop-Markt konnte Seagate 15,3 Millionen Geräte ausliefern – ein Zuwachs von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Fasst man das komplette Geschäftsjahr 2005 zusammen, konnte Seagate 62,2 Millionen Geräte ausliefern, womit der Vorjahreswert um 3,2 Millionen Geräte überboten werden konnte. Der Zukunft sieht das Unternehmen optimistisch entgegen: Für das September-Quartal erwartet man eine Steigerung des Umsatzes gegenüber dem Vorjahresquartal um 40 Prozent und der operative Gewinn soll gar um 393 Prozent ansteigen.