3/8 Fünf VGA-Kühler im Vergleich : Zalman kühlt die GPU am leistesten

, 70 Kommentare

Revoltec Graphic-Freezer

Die Lieferung erfolgt in einer übersichtlichen Blisterverpackung:

  • Revoltec Graphic-Freezer
  • Balance Stars WLP auf Silikonbasis
  • Acht BGA-RAM Kühlkörper
  • Diverses Befestigungsmaterial
  • 3-Pin auf 4-Pin Adapter
  • Anleitung, bebildert in englischer und deutscher Sprache
Revoltec Graphic-Freezer
Revoltec Graphic-Freezer

Merkmale

  • Maße: 110 (Länge) x 99,7 (Breite) x 31,6 (Höhe) mm
  • Kühlkörper-Material: Kupfer, Gewicht: 320 g
  • Eingebetteter 60 x 60 x 12 mm Lüfter, 2,04 Watt, kugelgelagert
  • Blau-LED-beleuchtet
  • Drehzahl: max. 2700 Umdr./min.
  • Speicherkühler: 20 x 20 x 5 mm (Aluminium)
  • Produkthomepage


Der Listan-Abkömmling Revoltec widmet sich mit dem Graphic-Freezer einer Klientel des etwas betonteren Auftritts und versucht den Spagat zwischen offensiver optischer Auslegung und hoher Leistungsfähigkeit bei gleichzeitig geringer Lautstärke. Dabei bedient man sich wie gehabt einem asiatischen Grundmodell und gestaltet dies entsprechend der poppigen Firmencharakteristik um. Wie wir es bereits vom BeQuiet Polar-Freezer, dem Sieger unseres großen Passiv-VGA-Cooler-Vergleiches, her kennen, spendiert auch das Schwesterunternehmen eine hervorragende Gebrauchsanleitung in deutscher Sprache. Ein Blick auf die dort abgedruckte Kompatibilitätsliste verrät: Der Graphic-Freezer fühlt sich auf allen aktuellen ATi- und nVidia-Referenzbeschleunigern wohl - allerdings nicht auf der beliebten GeForce 6600 GT AGP.

Revoltec Kompatibilitätsliste
Revoltec Kompatibilitätsliste

Natürlich gilt auch hier wieder die Einschränkung: Weicht die Platine vom Referenzlayout der beiden Chip-Giganten ab, so kann eine Montierbarkeit nur per „try and error“ erkundet werden. In den meisten Fällen gehen wir aber von einer problemlosen Verwendbarkeit aus.

Blickpunkt Kühler

Der Kühler selbst mutet beim ersten Blick- und Handkontakt etwas ungewöhnlich an, denn knubbel-artig sticht ein kupferner Kreiszylinderkern mit ca. 37 mm Durchmesser als wärmeaufnehmendes Kontaktmedium zur GPU aus dem eigentlichen Kühlerlayout hervor. Weshalb man dabei nur eine so kleine Auflagefläche gewählt hat, bleibt wohl ein Rätsel, denn auf älteren GPUs mit Heatspreader wird Performance verschenkt und aktuelle Grafikprozessoren ohne sichernden Aluminium-Wärmeverteiler bangen um ihre Core-Ecken, da der umliegende Schutz-Spacer nicht von der Auflage erreicht wird. Immerhin wird durch dieses Hochsitz-Design eine ausgezeichnete Kompatibilität gewährt, da alle relevanten elektronischen Bauteile der Platine inkl. vorhandener Speicher-Kühler überbaut werden.

Revoltec Graphic-Freezer
Revoltec Graphic-Freezer
Revoltec Graphic-Freezer
Revoltec Graphic-Freezer

Der eigentliche Kühler beginnt dann in knapp 12 mm Höhe mit einer fast halbrunden Kupferplatte, welche unterseitig die verschiedenen benötigten Montagebohrungen mustergültig beschriftet aufweist und oberseitig die Edelmetalllamellen beherbergt. Letztere sind eigentlich lange, hauchdünne Kupferbleche, die ziehharmonikaartig gefaltet und auf die Grundplatte gelötet wurden - aus Sicht der Wärmeübertragung ergeben sich so natürlich deutliche Defizite gegenüber den aus einem Stück geschnittenen Kühlkörpern, aus Sicht der preislichen Gestaltung bleibt man allerdings mit knapp 25 Euro Anschaffungskosten konkurrenzfähig. Obendrein liefert man ein qualitativ durchweg hochwertig erscheinendes Modding-Produkt, das durch die transparent-blaue Acryl-Haube den gewohnten Revoltec-Tribal-Stil erfährt.

Revoltec Graphic-Freezer
Revoltec Graphic-Freezer
Revoltec Graphic-Freezer
Revoltec Graphic-Freezer

Die Ventilation wird über einen kleinen 60 mm Lüfter realisiert, der transparent beflügelt und mit zwei blauen LEDs bestückt daherkommt. Wie gewöhnlich zapfen diese den Strom permanent über die etwa 17 cm kurze 3-Pin-Leitung des Lüfters und verlieren daher deutlich an Leuchtkraft im Unterspannungsbetrieb.

Das Angebot abrundend, legt die Zubehörschmiede noch acht Mini-Aluminiumblöcke für den Grafikkartenspeicher bei, welche mit den bereits zurechtgeschnittenen Wärmeleitpads auf den gesäuberten BGA-Gehäusen fixiert werden können. Werden mehr als diese acht benötigt, muss man zu den einzeln erhältlichen Konkurrenzmodellen greifen - ein Nachrüstpack kostet dabei um die fünf Euro.

Montage

Die Montage des rund 320 Gramm schweren Kupferboliden gestaltet sich aufgrund seiner Multifunktionalität etwas umfassender als beim Silencer, da anhand der oben aufgeführten Tabelle zunächst die passenden Arretierungslöcher auf der Graphic-Freezer-Unterseite und der entsprechende Montageclip aus dem Lieferumfang ausgewählt werden müssen. Ist dies geschehen, isoliert man die beiden zu verwendenden Mounting-Holes der Grafikplatine und die GPU-Rückseite mit den beiliegenden, selbstklebenden Pads, um Kurzschlussgefahr vorzubeugen. Die Wiederverwendbarkeit des Freezers auf anderen Beschleunigern ist aufgrund dieser an der Grafikkarte anzuklebenden Isolierungen natürlich etwas gemindert - hier hätten es auch lose Parts getan, welche allein durch den Druck der Kühlerkomponenten an Ort und Stelle gehalten werden.

Revoltec Graphic-Freezer
Revoltec Graphic-Freezer
Revoltec Graphic-Freezer
Revoltec Graphic-Freezer

Weiterhin müssen Abstandhalter angebracht werden, um die große Distanz des Aufnahmezylinders zu überbrücken. Dann kann die rückwärtige Klammer per Schraubfixierung abwechselnd befestigt werden. Leider hat der unerfahrene Benutzer keinen Anhaltspunkt, wann er mit dem Eindrehen der Schrauben aufhören soll, denn einen Fixpunkt für optimalen Anpressdruck gibt es nicht. Wir können nur empfehlen, sehr behutsam vorzugehen und das Verkanten des Kühlers tunlichst zu vermeiden, denn runde Ecken mögen die meisten schutzlosen Grafikprozessoren nicht!

Revoltec Graphic-Freezer
Revoltec Graphic-Freezer

Das Anbringen der RAM-Kühler ersparen wir uns aus den genannten Gründen der geringen Wärmeentwicklung des GDDR3 über die kurze Testphase. Die passiven Speicherelemente können ihre optimale Kühlleistung ohnehin nicht entfalten, da der vom Lüfter aufgebaute Luftstrom ob der ungewöhnlichen Graphic-Freezer-Bauweise über sie hinweg weht anstatt sie mit zu kühlen.

Auf der nächsten Seite: Zalman VF-700 Al-Cu & Cu