News : WD: 400-GB-Festplatte für den Dauerbetrieb

, 30 Kommentare

Knapp eine Woche nach seinem ersten Festplatten-Modell mit 400 GB präsentiert Western Digital gleich das nächste Modell. Das neue Modell entstammt der „Western Digital WD Caviar RE2“ (RAID Edition) aus dem Bereich der Enterprise-Festplatten.

Mit standardmäßigen 7.200 U/min. rotieren die vier Platter an den acht Schreib/Lese-Köpfe vorbei. Der Cache ist 16 MB groß, das Gerät kommuniziert per SATA 150-Schnittstelle mit NCQ mit der Außenwelt. Die durchschnittliche Zugriffszeit liegt bei 8,9 ms, die Umgebungstemperatur während des Betriebs darf von fünf Grad bis 55° Celsius reichen. Die Lautstärke liegt im Idle-Modus bei 29 dB(A), während der Suche bei 34 dB(A). Die Stromaufnahme liegt bei maximal 10 Watt, Erschütterungen während des Betriebs dürfen bei 2 ms Dauer bis zu 65 G betragen.

Kommen wir aber zum Dauerbetrieb: WD setzt dazu auf die RAFF-Technologie (Rotational Accelerometer Feed Forward). Diese verhindert den Einfluss von Vibrationen, wie sie gerade auch in Servern vorkommen, auf die Leistung der Festplatte. Die MTBF liegt bei 1,2 Millionen Stunden, was 50.000 Tagen oder fast 137 Jahren entspricht. Die WD4000YR ist ausdrücklich für den Dauereinsatz in Server- oder NAS-Anwendungen vorgesehen.

Die neue WD4000YR soll ab August erhältlich sein zu einem Preis von etwa 270 Euro. Entsprechend den neuen Garantiebestimmungen beträgt die Garantiedauer fünf Jahre.