News : Albatron stellt GeForce 6600 LE-Karten vor

, 13 Kommentare

Nach diversen anderen Herstellern hat heute auch der taiwanesische Hersteller Albatron zwei GeForce 6600 LE-Grafikkarten vorgestellt. Das Modell PC6600 LE verfügt über 128 MB DDR-Speicher, während dem Modell PC6600 LEQ die doppelte Menge zur Verfügung steht – das Speicherinterface ist jeweils 128 Bit breit.

Die Taktraten des beschnittenen NV43-Chips und des Speichers entsprechen mit 300 beziehungsweise 500 MHz (DDR) den Referenzwerten. Die Kühlung erfolgt wie schon bei der Karte von Konkurrent Sparkle über einen Passivkühler, so dass die Karten vor allem auch für Silent-Systeme interessant sein dürften. Der von Albatron angepriesene Einsatz in günstigen SLI-Systemen dürfte leistungsmäßig hingegen wenig Sinn ergeben – wer ein teures SLI-Board kauft, wird in aller Regel auch auf entsprechende Grafikleistung Wert legen und auf leistungsstärkere Modelle zurückgreifen.

Albatron PC6600LE(Q)
Albatron PC6600LE(Q)

Die beiden PCI Express-Karten – AGP-Versionen wurden nicht angekündigt – mit TV-Out sowie einem DVI- und DSub-Anschluss sollen in Kürze in Taiwan erhältlich sein. Einen genauen Termin für den Rest der Welt und einen Preis konnte Albatron jedoch noch nicht nennen.