News : Apple-Konkurrent Rio ist am Ende

, 20 Kommentare

Die japanische D&M Holdings, spezialisiert auf die verschiedensten Audio- und Video-Produkte, gab heute die Einstellung ihrer unter der Marke Rio vertriebenen digitalen Musikabspielgeräte zum 30. September dieses Jahres bekannt.

Die zu Grunde liegende Technologie wurde bereits im Juli an die texanische SigmaTel verkauft, kann über eine Lizenz jedoch weiterhin verwendet werden. Als Grund gibt D&M Holdings an, dass das Geschäft mit digitalen Musikabspielgeräten für den Massenmarkt strategisch gesehen für das Kerngeschäft mit Premiumprodukten im Audio- und Video-Bereich nicht wichtig genug ist, um die hohen Investitionskosten für konkurrenzfähige Produkte zu rechtfertigen. Auch wenn man sich nun mit allen Ressourcen auf das Kerngeschäft konzentriert, sollen Produktunterstützung, Garantie und Reparatur vorhandener Geräte weiterhin uneingeschränkt gewährleistet werden.