News : ATis R520 ist fertig und PCI-SIG-geprüft

, 64 Kommentare

ATi hat den Entwicklungsprozess seines Grafikchips der nächsten Generation, bekannt unter dem Codenamen R520, offenbar fertiggestellt. Dies bezeugt die Prüfung und Absegnung der offenbar finalen Revision des Chips und auch seiner Derivate RV515 und RV530 durch die PCI-SIG, die Interessengemeinschaft für PCI und PCI-Express.

Die Prüfungen sind erfolgreich abgeschlossen und die Chips auf der Liste der zum PCI-Express-Standard kompatiblen Produkte aufgeführt. Zusätzlich zu den GPUs für Desktop-Grafikkarten sind auch neue Grafikchips für mobile Anwendungen mit den Namen M52GL, M54GL, M56 und M58 geprüft und für kompatibel befunden worden. Dave Orton, seines Zeichens CEO bei ATi, ließ dazu verlauten, dass man beim R520 mit einer neuen Architektur und Problemen beim 90 nm-Prozess zu kämpfen hatte, dies jetzt aber gut unter Kontrolle habe. Somit steht der Massenproduktion und Auslieferung der R5xx-Serie nichts mehr im Wege, sodass wohl noch im August die ersten zum Verkauf bestimmten GPUs an die Boardpartner gehen können.

Leider sind die genauen Spezifikationen des R520 und seiner Abkömmlinge bis auf die Herstellung im 90 nm-Prozess noch nicht bekannt, es wird jedoch die maximale Anzahl von 16 Pixelpipelines vermutet, während zu früheren Zeitpunkten auch derer 24 oder 32 im Gespräch waren. Wirkliche Aufklärung kann wohl nur ATi selbst mit der offiziellen Vorstellung des R520 bringen.