News : Creative erhält Patent auf Bedienoberfläche

, 24 Kommentare

Mitte August scheiterte Apple in den USA mit dem Antrag auf ein Patent für die Bedienoberfläche des iPod. Als Begründung wurde damals ein zuvor von Microsoft eingereichter Antrag genannt, der rechtlich jedoch auf wackeligen Füßen stand. Nun wurde überraschend Konkurrent Creative ein Patent für eine Bedienoberfläche zugesprochen.

Laut Creative fällt unter anderem auch das in Apples iPods eingesetzte Interface unter das zugesprochene Patent, so dass Creative rechtliche Schritte frei stünden. Am ehesten wäre in diesem Fall wohl mit der Erhebung von Lizenzgebühren zu rechnen, so dass man an jedem von der Konkurrenz verkauften Gerät mitverdienen würde.

Der Rechtmäßigkeit des Patents sollte zumindest zeitlich nichts im Wege stehen, wurde die NOMAD Jukebox doch bereits ab September 2000 verkauft und ein entsprechender Patentantrag am 5. Januar 2001 eingereicht. Der iPod wurde hingegen erst im Oktober 2001 vorgestellt und der Patentantrag durch Apple noch später, nämlich am 28. Oktober 2002, eingereicht.

Ob und gegebenenfalls welche rechtlichen Schritte Creative nun gegen Apple und andere Hersteller einleiten wird, ist bislang nicht bekannt.