News : Drucker von Canon: Wiederbefüllen erlaubt

, 31 Kommentare

Nachdem Canon in der Vergangenheit neue Druckerpatronen mit Chip eingeführt hatte, dachten viele, dass hierdurch auch dem Wiederbefüllen der Patronen mit Druckertinte von Drittherstellern ein Riegel vorgeschoben werden soll. Doch auch die nächste Druckkopfgeneration soll dies nach aktuellen Aussagen erlauben.

So wird die neue Generation, die auch in den Fotodruckern, welche ab dem 2. September auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin der breiten Öffentlichkeit gezeigt werden, zum Einsatz kommt, laut Michael Lukschander, Marketing-Leiter für Österreich, weiterhin das manuelle Befüllen der Originalpatronen mittels Spritze mit Tinte anderer Anbieter oder das Verwenden einer baugleichen Patrone eines anderen Anbieters ermöglichen.

Der Chip in Verbindung mit der teilweise zum Einsatz kommenden LED diene lediglich der Füllstandskontrolle, so Michael Lukschander. Die Technik soll nur einen zusätzlichen Service für den Käufer darstellen, hindert aber dennoch auch beim Aufleuchten der LED nicht daran, den letzten Rest Druckertinte aus der Patrone zu verbrauchen, wenn der Benutzer dies wünscht. Die Konkurrenz setzt ihre Elektronik mitunter ein, um eben dies zu verhindern, so dass die Patrone bereits gewechselt werden muss, wenn sich noch ein Rest Tinte im Tank befindet.