News : Farben ohne Ende: Creative Zen Vision

, 27 Kommentare

Kompakte, portable MP3-Player werden immer vollkommener. Nach der PMP100-Serie von iriver musste der Marktführer Creative natürlich nachziehen und gab kurzerhand seinen neuen Zen Vision frei, einen portablen Multimediaplayer mit beeindruckenden Features wie einem hochauflösenden Farbdisplay und einer 30 GB-Festplatte.

Der Zen Vision führt die erfolgreiche Zen Serie des in Kalifornien ansässigen Herstellers Creative Technology fort und trumpft mit starken Features auf: Als beeindruckenste Dreingabe besitzt er ein SharpPix Display mit einer Auflösung von 640x468 Pixeln, bei einer Bildschirmdiagonale von 3,7 inch (ca. 9,4 cm). Die Monochromzeiten sind endgültig vorüber, was auch die Farbdichte des Displays von 262,144 anzeigbaren Farben eindrucksvoll beweist. Mit den schlanken Maßen von umgerechnet 12,4x7,4x2,0 cm (HxBxT) erscheint das Gesamtgewicht, etwa 240 g, inklusive der 30 GB fassenden Notebookfestplatte nahezu unwirklich.

Creative Zen Vision
Creative Zen Vision

Der Rauschabstand (SNR) besitzt mit 97 dB einen hochgradigen Wert und mit der integrierten Festplatte sind Speicherungen von bis zu 15000 Musiktracks bzw. 150 Stunden Videodaten möglich. Eine absolute Neuheit stellt die Möglichkeit dar, mit dem Player über „Internet Music Stores“ wie Napster, MSN Music und Music Now Musikstücke direkt auf den Zen Vision zu streamen. Dazu kommt ein eingebautes FM-Radio mit 32 Sendervoreinstellungen, ein integrierter MPEG-2 sowie MPEG-4 Decoder (DivX, XviD), um hochauflösende Filme und Videos unterwegs anschauen zu können, sowie die Möglichkeit, archivierte Bilder von Digitalkameras entweder direkt von der Festplatte aus oder über den CF-Kartenleser (CompactFlash) anschauen zu können. Der Support für den Windows Media Video Codec (WMV) durfte natürlich auch nicht fehlen.

Creative Zen Vision
Creative Zen Vision
Creative Zen Vision
Creative Zen Vision

Mit dem austauschbaren Akku sind Spielzeiten von bis zu 4,5 Stunden Multimediamaterial möglich. Das eingebaute Mikrofon kann über eine Funktion namens „optimum-voice-quality“ über das Display beobachtet werden, bei der die Schallpegel der momentanen Aufnahme angezeigt werden, was die Aufnahmequalität in Kooperation mit dem Benutzer stark verbessern kann. Eine vorinstallierter Organizer, Datums- und Uhrzeitanzeigen, sowie der „wake-to-any-music“ Alarm der Uhr helfen dem Benutzer des Geräts bei der Bewältigung des Alltags.

Wie schon die aktuellen iriver-Produkte besitzt der Player eine komplette Skinning-/Farbschemenerweiterung und ist dadurch hochgradig individualisierbar. Multimediadaten werden über das in Mode gekommene USB2.0-Interface transferriert. Laut Creative kann der Zen Vision ebenso an Dockingstationen betrieben werden, wobei das Display dann als Ausgabeterminal fungiert.

Bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 399,99 US-Dollar wäre auch die preisliche Hürde des in Perlweiß oder Schwarz erhältlichen MP3-Players als Kaufgrund gebrochen.