News : IDF: Letzte Vorbereitungen, Presler, VT

, 18 Kommentare

Die letzten Vorbereitungen laufen: Am Dienstag um 17 Uhr deutscher Zeit wird das diesjährige Intel Developer Forum Fall 2005 seine Pforten öffnen. Als Vertreter der Presse hatte man bereits heute die Gelegenheit, einen Blick ins Moscone Tagungszentrum im heute sonnigen San Francisco zu werfen.

Zugänglich waren dabei diverse Systeme mit Intels kommender Virtualisierungs-Technologie, Codename Vanderpool, die noch in diesem Jahr mit den ersten Pentium 4-Prozessoren eingeführt werden soll. Verstärkt wird das Angebot 2006 durch die neuen, in 65 nm gefertigten Prozessoren Yonah (Dual-Core-Pentium M), Presler (Dual-Core-Pentium D) und Cedar Mill (Single-Core-Pentium 4). Je ein Vertreter dieser neuen Prozessoren darf im Virtualisierungs-Showcase begutachtet werden, welches sich bis dato allerdings noch im Aufbau befindet – die meisten Systeme liefen noch nicht, so dass wir kein Glück bei unseren ersten Benchmark-Versuchen hatten. Dafür haben wir einige erste Impressionen vom IDF im Folgenden bildlich zusammengestellt.

Sonniges San Francisco betrachtet aus dem 23ten Stock des Argent Hotels
Sonniges San Francisco betrachtet aus dem 23ten Stock des Argent Hotels
Eingang zum Intel Developer Forum Fall 2005
Eingang zum Intel Developer Forum Fall 2005
Mit Dual-Core wird alles besser
Mit Dual-Core wird alles besser
Es gibt viel zu tun, der Zeitplan ist eng gesteckt und für Pressevertreter gibt es noch mehr
Es gibt viel zu tun, der Zeitplan ist eng gesteckt und für Pressevertreter gibt es noch mehr
Hier rechnet ein 65-nm-Prozessor – Presler oder Cedar Mill
Hier rechnet ein 65-nm-Prozessor – Presler oder Cedar Mill
Bridgecreek Concept-PC 2006 mit Virtualisierungs-Technologie
Bridgecreek Concept-PC 2006 mit Virtualisierungs-Technologie
Hier hat sich der neue 65-nm-Dual-Core Pentium D „Presler“ versteckt
Hier hat sich der neue 65-nm-Dual-Core Pentium D „Presler“ versteckt