News : IDF: Wireless USB kommt Ende 2005

, 29 Kommentare

Eher am Rande des IDF gab Intel einen kleinen Einblick in die Entwicklung des Wireless-USB-Standards, der bereits Ende 2005 erste Produkte hervorbringen soll. Intels Pläne sind Dank einer WHCI-Spezifikation dabei weitreichend, so dass die kabellose Funkverbindung nicht nur für Drucker, Scanner und Kameras eingesetzt werden soll.

Die WHCI-Spezifikation (Wireless Host Controller Interface) wird zusammen mit NEC, Philips und Texas Instruments entwickelt und befindet sich derzeit bei der Revisionsnummer 0.84. Revision 0.95, welche veröffentlicht werden soll, ist für das erste Quartal 2006 geplant. Intel selbst hofft, dass sich WUSB bereits bis Mitte 2007 durchgesetzt haben wird, auch wenn man mit Schätzungen derzeit noch vorsichtig sein sollte. Da das Protokoll von Grund auf neu entwickelt wird, kann es speziell an die Bedürfnisse von kabellosen Geräten angepasst werden, um eine hohe Sicherheit und geringen Stromverbrauch zu gewährleisten.

Technical Overview
Technical Overview
Communication Topology
Communication Topology
The Connection Context
The Connection Context

WUSB unterstützt bis zu 127 Geräte simultan und arbeitet im 3,1 bis 106-GHz-Frequenzband. Bei einer Entfernung von maximal drei Metern sollen Geschwindigkeiten von bis zu 480 MBit/s erreicht werden können, wohingegen bei einer Entfernung von etwa zehn Metern noch rund 110 MBit/s möglich sind. Da es sich um eine skalierbare Technologie handelt, sind jedoch auch höhere Geschwindigkeiten erzielbar.

IDF 2005 045
IDF 2005 045

Damit jedoch nicht nur neue Hardware auf den Zug aufspringen kann, möchte Intel auch ältere Geräte über neues Zubehör mit der WUSB-Technologie vertraut machen.