News : „Kreditkarte“ für minderjährige Xbox-Spieler

, 39 Kommentare

Mit einer kostenlos an Jugendliche im Alter von 14 bis 22 Jahren zu verteilenden „Prepaid-Kreditkarte“ möchte der Software- und Hardwarehersteller Microsoft Spielern, die über keine herkömmliche Kreditkarte verfügen, den Weg zum kostenpflichtigen Online-Dienst Xbox Live eröffnen.

Wie einst Apples deutscher Ableger des iTunes Music Store krankt Microsofts xBox Live-Portal in Deutschland weiterhin an dem oftmals nicht mit einer Kreditkarte ausgerüsteten, minderjährigen Kundenkreis. In Zusammenarbeit mit VISA und der Landesbank Berlin hat Microsoft aus diesem Grund die „Prepaid-Kreditkarte“ ins Leben gerufen.

Alle deine Freunde vergnügen sich schon auf Xbox Live, und du schaust zu, weil es in deiner Familie keine Kreditkarte gibt? Kein Problem! Hol dir einfach die neue Xbox VISA Card prepaid, die erste deutsche Kreditkarte für Jugendliche ab 14 Jahren, die auf Guthabenbasis geführt wird.

Obwohl die Karte, die auch im normalen Zahlungsverkehr eingesetzt werden kann, nur bis zur Höhe eines vorher überwiesenen Guthabens belastet werden kann und keine Gebühren anfallen, scheint die Botschaft klar zu sein: Du hast Geld und wir wollen da ran!

Neben der Prepaid-Variante, die ab dem 23. Lebensjahr mit jährlich 12 Euro zu Buch schlägt, werden darüber hinaus mit der VISA Card young und der VISA Card premium zwei weitere Versionen ohne Einzahlungszwang und mit spezifischen Zusatzleistungen angeboten.

VisaCardDE
VisaCardDE