News : NEC stellt LabelFlash-Brenner mit DVD-RAM vor

, 17 Kommentare

NEC präsentiert auf der IFA in Berlin die weltweit ersten DVD-Brenner mit der selbstentwickelten LabelFlash-Technologie, die gegen die im Markt mittlerweile etablierte Lightscribe-Technologie antritt. Die beiden PC-Laufwerke und das Slimline-Laufwerk für Notebooks sollen ab Oktober im Handel erhältlich sein.

LabelFlash bietet nach Herstellerangaben 256 Helligkeitsabstufungen und soll dadurch eine besonders hohe Bildqualität erreichen. Der Beschriftungsvorgang dauert in höchster Qualität rund fünf Minuten. Als Besonderheit kann zusätzlich zur Oberseite des Rohlings auch die Datenseite beschriftet werden - ähnlich dem von Yamaha seinerzeit vorgestellten DiscT@2 - sofern noch ausreichend freier Speicherplatz vorhanden ist. Die Voraussetzung für den Einsatz von LabelFlash sind Rohlinge, die eine beschriftungsfähige Oberseite besitzen, womit eine Kompatibilität zu Lightscribe-Rohlingen nahegelegt wird.

Die zur IFA vorgestellten, neuen Laufwerke werden neben LabelFlash darüber hinaus auch erstmalig DVD-RAM unterstützen. Der neue, für den Einbau in den PC konzipierte Alleskönner hört damit auf die Bezeichnung ND-4551A. DVD-Minus- und DVD-Plus-Medien werden mit bis zu 16facher DVD-Geschwindigkeit beschrieben, wiederbeschreibare (DVD+RW) und Double-Layer-DVDs (DVD +R9) der Plus-Fraktion mit bis zu 8facher Geschwindigkeit. DVD-RW und DVD-R DL werden mit maximal 6fachem Speed bearbeitet. Für DVD-RAMs gilt fünffaches Schreibtempo. Als Leselaufwerk schließlich überzeugt der Brenner mit 16facher DVD- und 48facher CD-Geschwindigkeit.

Unter dem Namen ND-4550A bringt NEC darüber hinaus ein preisgünstigeres Modell ohne LabelFlash mit den Schreib- und Leseleistungen des ND-4551A in den Handel. Zusätzlich führt NEC zwei Slim-SuperMulti-DVD-Brenner wahlweise mit und ohne LabelFlash unter den Bezeichnungen ND-7551A und ND-7550A ein. Der Slimline-Brenner ND-7550A beschreibt alle DVD-Formate mit 8x (DVD-R DL mit 6x) und DVD-RAMs kann er mit bis zu 5x beschreiben Mit den beiden neuen DVD-Brennern ND-3551A (mit LabelFlash) und ND-3550A (ohne LabelFlash) werden zwei Varianten ohne DVD-RAM Unterstützung angeboten, die ansonsten die Leistungswerte der ND-4551A/4550A vorweisen können.

Über den empfohlenen Verkaufspreis der neuen Rekorder schweigt sich NEC derzeit noch aus.