News : Neuauflage von Cinema 4D und BodyPaint

, 23 Kommentare

Die weltgrößte Messe für 3D-Computergrafik, die SIGGRAPH, nimmt Maxon dieses Jahr zum Anlass, gleich drei Neuheiten vorzustellen. Cinema 4D Release 9.5 , BodyPaint 3D Release 2.5 und das neue „Production Bundle“ wollen dem User mit zahlreichen Verbesserungen erfreuen.

Die neue Version 9.5 von Cinema 4D bietet Neuerungen in den Bereichen Licht, Rendering und Workflow. Das Erstellen einer Beleuchtung wird durch Lichtquellen in beliebiger Form erleichtert. Flächenlichter und Flächenschatten werden nun bis zu 4x schneller berechnet, als vorher. Die gerenderten Bilder können nun auch mit 32 Bit Farbtiefe pro Kanal wahlweise als HDRI- oder OpenEXR-Datei ausgegeben werden und auch eine Übergabe von Multipass-Compositings an Shake ist möglich. Mit dem neuen Content Browser soll die Übersicht über alle Ihre 3D-Szenen, Texturen, Materialien oder Presets erleichtert werden. In Echtzeit werden Verzeichnisse durchsucht und Vorschauen angezeigt.

Maxon Cinema 4D R9.5
Maxon Cinema 4D R9.5

Besitzer der Advanced Render-Moduls erhalten noch zwei weitere Neuigkeiten. Ambient Occlusion ermöglicht eine realistischere Verschattung, ohne Radiosity benutzen zu müssen. Ambient Occlusion kann als Shader (szenenweit oder objektbezogen), oder als gebackene Textur verwendet werden. Außerdem wäre noch SKY zu nennen, das Himmelsszenarien mit 2D- oder 3D-Wolken, Sonne, Mond und Sternen erstellt - wahlweise astronomisch korrekt oder von Hand manipulierbar.

Verbesserungen in Sachen Interface und Workflow sind dem 3D-Paintingprogramm BodyPaint 3D R2.5 zuteil geworden. Anwender von 3ds max, Maya, Lightwave und Softimage XSI sollen nun schneller und besser Modelle texturieren können. Auch hier sorgt der Content Browser für bessere Übersicht. Durch die Möglichkeit, einzelne Layer und Ebenenmasken aus .psd-Dateien anzusprechen, können Materialien einfacher erzeugt und zugewiesen werden, und auch N-gons werden jetzt komplett unterstützt. Mit dem Layer Shader können Texturen mit Filtern und prozeduralen Shadern kombiniert werden und die ablösbare Projektionsebene bietet mehr Komfort beim Platzieren von fertigen Bilddateien auf Objektgeometrie.

BodyPaint 3D R2.5
BodyPaint 3D R2.5

Zum Abschluss stellt Maxon das Production Bundle vor. Dieses speziell für High-End-Kunden konzipierte Paket enthält neben sämtlichen aktuellen Maxon-Programmen und Modulen zusätzlich volle 16/32 Bit-Unterstützung für alle BodyPaint 3D Malwerkzeuge, ein High-End Mattepainting-Tool, Renderman-Anbindung und eine Linux-Version.

Cinema 4D R9.5 und BodyPaint 3D R2.5 werden ab September 2005 ausgeliefert, Einzelheiten zum Production Bundle teilt Maxon auf Anfrage mitgeteilt. Neukunden, die eine Volllizenz Ciname 4D R9.x oder BodyPaint 3D R2.x nach dem 1. Juli 2005 erworben haben, erhalten die oben beschriebenen Upgrades im Rahmen der Grace Period kostenlos.