News : T-Mobile bringt Simyo-Konkurrenz

, 7 Kommentare

T-Mobile hat im August ein neues Mobilfunkangebot gestartet. Unter dem Namen „Xtra Click & Go“ bietet Deutschlands größter Mobilfunkanbieter seinen ersten Billigtarif an, der Simyo und Co ernste Konkurrenz machen soll. Für 19,95 Euro erhält der Kunde eine Sim-Karte mit neuer Rufnummer und 10 Euro Startguthaben.

Es fallen dabei keine weiteren Kosten an. Das Guthaben wird wie bei anderen Mobilfunk-Discountern online überwiesen. Der Tarif scheint auf den ersten Blick sehr vielversprechend: kein monatlicher Grundpreis, keine Mindestvertragslaufzeit, kein Mindestumsatz. Telefonieren rund um die Uhr ab 15 Cent pro Minute, SMS kosten 15 Cent, MMS 39 Cent. Die Abfrage der Mobilbox ist kostenlos. Bei näherem Hinsehen fällt allerdings auf, dass man nur ins Fest-/Mobilfunknetz der Telekom 15 Cent zahlt – alle anderen Netze kosten 30 Cent. Unerfreulich ist außerdem, dass das Guthaben nur noch 3 Monate (92 Tage) gültig ist.

Weitere 92 Tage ist man nach Verbrauch des Guthabens erreichbar. Bei der herkömmlichen Xtra-Card ist das Guthaben ein Jahr lang, beim direkten Billigtarif-Konkurrent Simyo immerhin sechs Monate gültig. Es ist nicht möglich, aus einem bestehenden Xtra Tarif, beispielsweise „Xtra One“, in den Tarif „Xtra Click & Go“ zu wechseln. Rufnummern können in den Tarif mitgenommen werden, allerdings nur von anderen Anbietern. Aus technischen Gründen können Xtra- und Vertragskunden keine Rufnummern mitnehmen.

T-Mobile hat also einen Billigtarif auf den Markt gebracht, der billig erscheint, es jedoch letztendlich nicht ist. Vor dem Telefonat weiß man selten, in welches Netz man telefoniert. So wird es relativ häufig vorkommen, dass sich die teureren 30 Cent zu Buche schlagen. Ob es T-Mobile gelingt, mit „Xtra Click & Go“ im Billig-Segment der Anbieter Fuß zu fassen, bleibt abzuwarten. Kostengünstiger als die Tarife von Simyo oder Simply erscheint er nur theoretisch, praktisch dürfte er ein wenig teurer sein. Die Tücke steckt bei diesem Tarif im Detail.

Wir bedanken uns bei deejaykonny für das Einsenden dieser News.