News : 3DMark05: 17.000-Punkte-Marke ist geknackt

, 62 Kommentare

Auf der Jagd zu immer höheren 3DMark-Scores ist nVidias SLi-Technologie auf der einen und eine selbstgebaute 3-fach Kompressorkühlung ein bewährtes Mittel. Ein gut gekühlter Verbund aus zwei Inno3D GeForce 7800 GTX, einem Athlon 64 FX-57, Arbeitsspeicher von Gskill und Mainboard von DFI hat nun die 17.000er Marke geknackt.

Der Prozessor konnte von 2,8 auf 3,73 GHz übertaktet werden. Die Grafikkarten wurden statt der üblichen 430 und 600 MHz (Chip/Speicher) mit 737 und 745 MHz betrieben. Beim Arbeitsspeicher ging man keine Kompromisse ein. Die Module von Gskill wurden bei knapp 250 MHz mit CL2.0-2-2-2 betrieben. Das Ergebnis ist ein beachtlicher 3DMark05-Score von 17103 Punkten, der den Jungs von VR-Zone Platz 1 in der Hall of Fame von Futuremark beschert. Weitere Details zum gefahrenem Setup finden sich bei VR-Zone.