News : DSL bald wieder teurer?

, 77 Kommentare

Die Deutsche Telekom hat bei der Bundesnetzagentur einen Antrag gestellt, wonach die Entgelte des Vorleistungsprodukts Z-ISP, die die Provider an die Telekom zahlen müssen, von derzeit 52 Cent pro angefangene 10 Kilobit pro Sekunde auf 1,5625 Euro angehoben werden soll.

Im Falle eines Erfolges der Deutschen Telekom könnte sich dies für den Verbraucher in ebenfalls deutlichen Preissteigerungen äußern. Der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e.V. (VATM) fordert das Gegenteil. Er hält den Antrag für bedenklich und verlangt dagegen eine Senkung von mindestens 20 Prozent, denn gerade bei bandbreitenintensiven Produkten brauchen die Provider langfristige Planungssicherheit. Überhöhte Entgelte könnten die Entwicklung der Breitbandnutzung in Deutschland abschwächen, so der VATM.