News : eBay kauft Skype für bis zu 4,1 Milliarden Dollar

, 26 Kommentare

Das Internetauktionshaus eBay wird – wie vor drei Tagen von der Financial Times vermutet – den Anbieter des weltweit führenden Voice-over-IP-Programmes Skype mit weltweit 51 Millionen Nutzer übernehmen. Der Deal könnte ein Gesamtvolumen von insgesamt 4,1 Milliarden US-Dollar erreichen.

Der Kaufpreis für Skype beträgt 2,6 Milliarden US-Dollar, jedoch könnten 2008 oder 2009 leistungsbezogene Zusatzzahlungen von bis zu 1,5 Milliarden US-Dollar hinzu kommen. Die Übernahme ist die größte in der Geschichte des Internetauktionshauses und übersteigt Dimensionen der von PayPal von vor drei Jahren damit bei weiten. Für den Anbieter von Internet-Bezahlsystemen zahlte eBay damals 1,5 Milliarden US-Dollar.

Mit dem Zukauf könnte es eBay seinen Kunden – Bieter und Käufer – in Zukunft ermöglichen Telefonate zu führen und so noch weiter wachsen. Skype hat bisher zwar nur einen Umsatz von gerade einmal 50 bis 70 Millionen Euro, profitiert aber stark vom wachsenden Zukunftsmarkt der IP-Telefonie. Ebay tritt damit in Konkurrenz zu Giganten wie Yahoo, Google und Microsoft, die sich ebenfalls in diesem frischen und hart umkämpften Markt tummeln.