News : Napster kommt nach Deutschland

, 23 Kommentare

Geschäftsführer Thorsten Schliesche von Napster gab in einem Interview gegenüber dem „Focus Online“ bekannt, dass Napsters Musikportal noch in diesem Jahr nach Deutschland kommen soll. Derzeit beschränken sich die Aktivitäten von Napster auf die USA, Kanada und Großbritannien.

Zwar bietet Napster wie andere bekannte Portale den Download einzelner Titel und Alben an, misst einem Abonnement jedoch eine größere Bedeutung zu. Für 15 US-Dollar können Nutzer so aus über einer Million Titel auswählen und diese auf ihren Rechner übertragen. Doch damit dies auch im Einklang mit der Musikindustrie von Statten gehen kann, ist die Nutzung der Titel per Digital Rights Management (DRM) an die Dauer des Abonnements gekoppelt. Die Titel können nicht auf CD gebrannt und nach Ablauf des Abonnements nicht mehr wiedergegeben werden.

Mit diesem Dienst möchte Napster jedoch auch in Deutschland Erfolge verzeichnen und plant nach Aussagen von Thorsten Schliesche eine Einführung dieses Service für 15 Euro. Einzelne Musiktitel sollen 99 Cent, ein ganzes Album 9,99 Euro kosten.

Napster selbst beziffert die Zahl ihrer Abonnenten in den USA, Kanada und Großbritannien auf 400.000. Apples iTunes Music Store kann hingegen auf weltweit mehr als zehn Millionen registrierte Benutzer verweisen, welche bisher mehr als 500 Millionen Titel erstanden haben.