News : Netgear tritt WiMAX-Forum bei

, 5 Kommentare

Netgear gab seinen Beitritt zum WiMAX-Forum bekannt und möchte damit seine Ambitionen, sich bei Neuentwicklungen und Trends schon in der Entwicklungsphase einzubringen, unterstreichen. Das WiMAX-Forum ist eine Nonprofit-Organisation unter Führung der Industrie, die gegründet worden ist, um die Entwicklung des IEEE 802.16-Standard, auch bekannt als WiMAX, voran zu treiben.

Mit Netgear wurde erstmals ein Netzwerkhersteller für SoHo und KMUs als Vollmitglied in das Konsortium aufgenommen. WiMAX ist eine auf Standards basierende Technologie, die drahtlos Breitband-Internet-Zugang ermöglicht. Derart kann WiMAX als Alternative zu Kabel- und DSL-Anschlüssen genutzt werden, ohne dass dabei auf die „letzte Meile“-Problematik Rücksicht genommen werden muss. WiMAX wird feste, nomadische, portable und im letzten Schritt auch mobile drahtlose Breitbandkonnektivität bereit stellen, ohne dass dabei Sichtverbindung zu der Basisstation erforderlich ist.

Das WiMAX-Forum hat sich im Juni 2001 formiert und setzt sich dafür ein, dass IEEE 802.16-kompatibles Equipment von Betreibern von Breitband- und drahtlosen Internet-Zugangs-Systemen entwickelt und implementiert wird. Das Aufkommen immer neuer proprietärer Standards für drahtlose Netzwerke führt bei Privat- und Geschäftskunden gleichermaßen zu steigender Verwirrung und Unbequemlichkeit. Die Mitglieder des WiMAX-Forums arbeiten gemeinsam daran, Kompatibilität und Interoperabilität der Lösungen für die neuen Standard-basierten Netzwerk-Technologien zu fördern und zu zertifizieren.

„Genauso wie bereits bei MIMO und Flash-OFDM, ist WiMAX ein weiteres Beispiel dafür, wie Netgear sich selber vor der Technologiekurve positioniert, wenn es darum geht, Lösungen für zukünftige Drahtlosstandards zu entwickeln. WiMAX ist aller Wahrscheinlichkeit nach eine signifikant wichtige Technologie, die die Art und Weise, wie die Menschen ins Internet gehen werden, revolutionieren kann. Netgears“ Engagement, innovative und kostengünstige Geräte für Heimnetzwerke und KMUs beizusteuern, wird sehr hilfreich dabei sein, wenn es darum geht, diesen neuen und offenen Standard einer breiten Masse zugänglich zu machen.“

Marco Peters, Managing Director Central, Nordic- & Eastern Europe