News : Neuer Mobilfunk-Discounter „blau.de“ startet

, 15 Kommentare

Der Preiskampf der Anbieter von Mobilfunkverträgen scheint endlich auch in Deutschland angekommen zu sein. Nachdem E-Plus mit seiner Tochterfirma Simyo erfolgreich in den Markt startete, sah sich selbst Branchenriese T-Mobile genötigt, zu kontern. Nun drängt sich ein weiterer, unabhängiger Anbieter in die Geldbörsen der Deutschen.

Das neu gegründete Unternehmen firmiert unter dem Namen „blau.de“ und möchte laut eigenen Aussagen den bisherigen Spitzenreiter in Sachen Niedrigpreise, Simyo, nochmals unterbieten. Die Eckdaten des Angebots sehen dabei wie folgt aus:

  • Kosten des Startpaketes: 19,90 Euro inklusive 10 Euro Startguthaben
  • Minutenpreis in alle deutschen Netze: 17,9 Cent
  • Pro SMS anfallende Kosten: 12,9 Cent
  • Taktung: 60/1

Die Netzkapazitäten bezieht man laut eigenen Aussagen von E-Plus. Diese niedrigen Preise kann man unter anderem dadurch erzielen, dass das Unternehmen voll und ganz auf den Internetvertrieb setzt, auf weitreichenden Service verzichtet und keine Filialen in Städten errichtet. Der Anbieter „blau.de“ gehört – anders als zum Beispiel Simyo – zu keinem größeren Anbieter. Marketingchef Thorsten Rehling sagte diesbezüglich gegenüber Spiegel Online: „Das wollten wir nicht, denn dann würden wir auch deren Entscheidungs- und Kostenstruktur aufgedrückt bekommen. “

Die bislang 20 Mitarbeiter des Unternehmens konnten unter anderem Erfahrungen beim Handy-Portal „Handy.de“ und beim Internetprovider Freenet sammeln. Bis zum Ende des Jahres 2006 möchte man laut eigenen Aussagen bis zu einer halben Million Kunden gewonnen haben. Diese möchte man allerdings nicht anderen Discountern abjagen; nein, man ziele vielmehr auf Größen wie T-Mobile, Vodafone oder E-Plus ab, wie Thorsten Rehling gegenüber dem Spiegel bestätigte.