News : Neues Pentium-M-Barebone von AOpen

, 6 Kommentare

Mit dem XC Cube MZ915-M präsentiert AOpen die neueste Eigenentwicklung im Bereich der Pentium-M-Barebones. Als Schlüsselmerkmale des XC Cube MZ915-M nennt AOpen eine kompakte Bauweise, mehr Leistung, eine umfassendere Home-Entertainment-Unterstützung, eine geringere Leistungsaufnahme, den leiseren Betrieb sowie ein elegantes Design.

XC Cube MZ915-M
XC Cube MZ915-M

Als Chipsatz dient Intels i915G mit ICH6-Southbridge und integrierter Grafikeinheit (GMA900), der alle aktuellen Pentium-M- und Celeron-M-Prozessoren unterstützt. Für Anwender mit höheren Ansprüchen an die Grafik ist zudem ein PCIe-x16-Slot vorhanden, um eine moderne Grafikkarte nachzurüsten. Zudem gibt es für Sound- oder andere Erweiterungskarten einen PCI-Slot. Dank HDTV- und HD-Audio-Unterstützung ist das Barebone jedoch auch so als Home-Entertainment-System geeignet. Die beiden Speicherbänke lassen sich mit bis zu 4 GB DDR2-533 im Dual-Channel-Modus bestücken, so dass auch für speicherhungrige Anwendungen genügend Spielraum bleibt. Bereits vorhanden ist darüber hinaus ein Gigabit-LAN-Anschluss; ein optisches Laufwerk kann nachgerüstet werden.

Mit Abmessungen von 106 mm x 320 mm x 200 mm und einem Volumen von 6,78 Liter bringt es der XC Cube MZ915-M im Auslieferungszustand auf ein Gewicht von lediglich 2,6 kg. Dank Intels SpeedStep-Technologie mit mehreren Spannungs- und Frequenzbetriebspunkten soll der Geräuschpegel stets bei 27 dB liegen. Neben den üblichen Anschlüssen verfügt der XC Cube MZ915-M zusätzlich über einen Multicard-Reader. Informationen zu Preisen und Verfügbarkeit liegen bislang nicht vor.