News : Solid Snake glänzt auf der PS3

, 86 Kommentare

Kult-Spiele-Entwickler Hideo Kojima kann es einfach nicht lassen: Für Konami ist der Japaner derzeit dabei, den vierten Teil der sehr erfolgreichen Schleich-, Schieß- und Heldenreihe Metal Gear Solid (MGS) für die PlayStation 3 umzusetzen.

Besucher der Tokio Game Show bekommen dieser Tage erste faszinierende Einblicke in die vielversprechende Fortsetzung, die derzeit unter dem Arbeitstitel „Metal Gear Solid 4“ entwickelt wird. MGS ist im weitesten Sinne dem Action-Genre zuzuordnen, wobei starker Wert auf taktisches Vorgehen und gewieftes Schleichen gelegt wird. Für die neueste Umsetzung verspricht Kojima aber nicht nur eine grafische Komplettüberarbeitung. Vor allem das Gameplay soll – ähnlich wie bei dem ersten Teil, der abertausende Gamer rund um die Welt für Tage an den Fernsehbildschirm fesselte – neue Trends setzen.

MGS 01
MGS 01
MGS 02
MGS 02
MGS 03
MGS 03

Wirklich Konkretes hierzu gaben die Entwickler bisher allerdings nicht bekannt. Abgesehen von relativ wenig aussagenden Statements, wonach das Spiel insgesamt weg vom Realismus geführt werden, dabei aber dennoch „natürlich“ sein soll, helfen da wenig. Wie MGS 4 letztlich tatsächlich daherkommen wird, ist also ungewiss. Feststeht bisher nur, dass der Protagonist des Spiels, Solid Snake, sich dieses Mal in einem Kriegsgebiet wieder finden wird.

MGS 04
MGS 04
MGS 05
MGS 05
MGS 06
MGS 06

Des Weiteren bleibt die essentielle Frage nach dem Starttermin für MGS4 offen. Unter Umständen könnte der Titel zum Start der PlayStation 3 bereits dabei sein. Hält sich Konami aber an den bisherigen drei Jahres Rhythmus – „MGS 3: Snake Eater“ erschien Ende 2004 – so könnte die Wartezeit noch bis 2007 andauern und würde damit maximal rund ein Jahr nach dem PlayStation 3 Start erhältlich sein. Übrigens: Erste bewegte Impressionen gibt es bereits jetzt dank einem auf dem Gaming-Portal GameMeca veröffentlichten Video der Game-Show-Präsentation.