News : Spanien: WiMAX-Betrieb noch in diesem Jahr

, 5 Kommentare

Der spanische Telekommunikationsanbieter Iberbanda schloss im August die ersten europäischen WiMAX-Testläufe für kommerzielles Breitbandinternet und Internettelefonie auf Basis von Intel-Technik erfolgreich ab.

Iberbanda testete WiMAX-fähige BreezeMAX-Geräte von Alvarion, die Intels PRO/Wireless 5116 Broadband Interface (Codename Rosedale) enthalten, an 50 Standorten in Spanien. Aufgrund des erfolgreichen Verlaufs dieser Pilottests beabsichtigt Iberbanda, bereits im vierten Quartal 2005 die ersten kommerziellen WiMAX-Dienste in Europa anzubieten.

Iberbandas kommerzielle WiMAX-Tests fanden in den Städten Canjayar, Instinción, Ohanes, Padules und Ragol in der andalusischen Provinz Almeria statt. Iberbanda plant, im vierten Quartal 2005 kommerzielle drahtlose WiMAX-Breitbandzugänge und Internettelefonie mit einer Bandbreite von 10 MBit/s und einer Reichweite von mindestens 30 Kilometern anzubieten. Dies verschafft den ländlichen Gebieten und Vorstädten der Regionen Andalusien, Katalonien, Kastilien-León und Navarra Breitbandzugang zum Internet. Damit erhalten insgesamt 20.000 Bürger und Unternehmen Zugang zu drahtlosen VoIP-Diensten und Highspeed-Internet.

In diesen Regionen mit einer niedrigen Breitbandabdeckung führte das Unternehmen bereits Testläufe mit einer Pre-WiMAX-Technik durch. In dem Zusammenhang gewann Iberbanda öffentliche Ausschreibungen für den Aufbau von Breitbandnetzen in diesen Regionen.

„Die Erfahrungen mit den durchgeführten Testläufen erlaubten es uns, kommerzielle Netzwerke aufzubauen. Mit 300 Basisstationen können wir 25 Prozent Spaniens abdecken. Das bedeutet einen großen Schritt in Richtung WiMAX-Standardisierung, Geräte- und Netzwerk-Interoperabilität sowie Kostenreduzierung beim Aufbau neuer Breitbandnetze. […] Bei den Testläufen setzten wir Intel-Netzwerk-Technik ein und bauten eines der größten Pre-WiMAX-Netze in Europa auf. Damit liegt Iberbanda an der Spitze für flächendeckende WiMAX-Dienste.“

Carlos Morell, General Manager von Iberbanda

WiMAX steht für Worldwide Interoperability for Microwave Access und ist eine vom Gremium IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers) standardisierte Technik für drahtlose Funknetze. Die WiMAX-Technik ergänzt DSL und Kabeltechnologien, indem sie Privat- und Geschäftskunden über die letzte Meile drahtlos mit dem Breitband-Internet verbindet.