2/17 AOpen Aeolus 7800 GT im Test : Etwas weniger Leistung für viel weniger Geld

, 24 Kommentare

Technische Daten

Nachfolgend möchten wir den derzeit verfügbaren Modellen der 7. Kartengeneration aus dem Hause nVidia die beiden Top-Modelle der GeForce 6-Serie und die derzeit schnellste ATi-Karte, die Radeon X850 XT „Platinum Edition“, gegenüber stellen.

Radeon
X850 XT PE
GeForce
7800 GT
GeForce
7800 GTX
GeForce
6800 GT
GeForce
6800 Ultra
Logo X850 XT PE GeForce 7800 GeForce 6800 GT GeForce 6800 Ultra
Chip R480 G70 G70 NV40/45 NV40/45
Transistoren ca. 160 Mio. ca. 303 Mio. ca. 303 Mio. ca. 222 Mio. ca. 222 Mio.
Fertigung 0,13 µm low-k 0,11 µm 0,11 µm 0,13 µm 0,13 µm
Taktung (MHz) 540 400 430 350 400
Renderpipes 16 20 24 16 16
ROPs 16 16 16 16 16
Pixelfüllrate 8640 MPix/s 6400 MPix/s 6880 MPix/s 5600 MPix/s 6400 MPix/s
TMUs je Pipe 1 1 1 1 1
Texelfüllrate 8640 MTex/s 8000 MTex/s 10320 MTex/s 5600 MTex/s 6400 MTex/s
Vertexeinheit VS 2.0 VS 3.0 VS 3.0 VS 3.0 VS 3.0
Vertexpipes 6 7 8 6 6
Interface PEG x16/AGP PEG x16 PEG x16 PEG x 16/AGP PEG x16/AGP
SLI-Modus* nein ja ja ja ja
Texturen pro Pass 16 20 24 16 16
Pixelshader PS 2.b PS 3.0 PS 3.0 PS 3.0 PS 3.0
Speicher (MB) 256 GDDR3 256 GDDR3 256 GDDR3 256 GDDR3 256 GDDR3
Anbindung 256 Bit 256 Bit 256 Bit 256 Bit 256 Bit
Speichertakt (MHz) 590 500 600 500 550
Bandbreite (MB/s) 37760 32000 38400 32000 35200
RAMDAC 2x400 MHz 2x400 MHz 2x400 MHz 2x400 MHz 2x400 MHz
Präz. pro Kanal 24Bit (FP24) 32Bit (FP32) 32Bit (FP32) 32Bit (FP32) 32Bit (FP32)
*Der SLI-Modus setzt ein PCI-Express-Interface voraus

Auch wenn nVidia die Taktraten der GeForce 7800 GT mit 400 MHz auf dem Chip und 500 MHz (1000 MHz DDR) auf dem GDDR3-Speicher spezifiziert hat, takten die Abwandlungen der einzelnen Hersteller teilweise deutlich und mitunter – in Bezug auf die GPU – sogar höher als die GTX-Version. Die uns für diesen Test von AOpen zur Verfügung gestellte Aeolus 7800GT-DVD256 kommt beispielsweise mit einer Serien-Taktung von 430/550 MHz daher.

Der Technik hinter nVidias G70-Chip haben wir uns bereits in unserem Launch-Artikel zur 7800 GTX ausführlich gewidmet, weshalb wir an dieser Stelle nur einen Link auf unsere dort niedergeschriebenen Ausführungen anbringen möchten.

Auf der nächsten Seite: Impressionen