News : Xbox 360: Start am 2. Dezember

, 13 Kommentare

Konsolenliebhaber hierzulande dürfen sich freuen. Wie nun bekannt wurde, wird die neue Konsole des Software-Riesen Microsoft, die Xbox 360, weltweit nahezu zeitgleich erhältlich sein. Damit hofft das Unternehmen auf maximale Verkaufszahlen durch Ausnutzung des Weihnachtsgeschäfts.

Kurz vor der anstehenden Tokyo Game Show gab Microsoft alle Start-Termine bekannt. So wird das Next-Generation-Werk als erstes in Nordamerika erhältlich sein. Konsolen-Freunde dort kommen bereits ab dem 22. November in den Genuss des neuen Gerätes. In Deutschland muss sich der wartende Spieler noch bis zum 2. Dezember gedulden. Überraschend hierbei ist zum einen, dass der Start in Asien am 10. Dezember als letztes erfolgt und zum anderen der mit 280 Euro (Japan) doch recht niedrig bemessene Preis. Denn dafür bekommt der geneigte Käufer neben der Konsole selbst eine 20 GByte-Festplatte, ein Headset, einen kabellosen Controller, eine Fernbedienung samt Batterien sowie ein Ethernet- und HD-Komponenten-Videokabel. Dies entspricht der in Deutschland für 399 Euro angebotenen Pro-Version der Xbox 360.

Für etwa den selben Preis (299,99 Euro) wird in Deutschland – wie bereits länger bekannt – nur eine Grundversion erhältlich sein, die lediglich einen normalen Controller und keine Festplatte enthält. Für einen Aufpreis von 100 Euro gibt es die bereits erwähnte japanische Version auch für deutsche Käufer. Der beinahe zeitgleiche Start soll dabei allerdings auch nach Weihnachten nicht zu Lieferengpässen führen. Aus diesem Grund werden die Produktionskapazitäten in den drei Produktionsstätten derzeit erhöht.

Für den Start in die nächste Generation scheint also alles bereit. Bleibt nunmehr abzuwarten, wie der Kunde dann ab Mitte November zuerst in Nordamerika auf das neue Produkt reagiert. Die hohen Vorbestellungen lassen für Microsoft jedoch einiges erhoffen, da sie bereits jetzt mitunter die zur Veröffentlichung verfügbaren Geräte übersteigen.