News : Asus erweitert V6-Reihe um zwei Notebooks

, 10 Kommentare

Asus hat seine V6-Subnotebook-Reihe um zwei Modelle erweitert. Die Geräte basieren auf Intels „Pentium M“-Prozessor und sollen sich unter anderem wegen des Gewichts von 2,55 Kilogramm bei einer Gehäuse-Höhe von 25.4 mm und 30 mm (vorne/hinten) an Business-Anwender sowie „Notebook-Ästheten“ richten.

Für die Darstellung der Bilder der beiden anthrazitfarbenen Subnotebooks ist ein 15-Zoll-SXGA+-Display verantwortlich, welches eine Auflösung von 1.400 x 1.050 Bildpunkten bietet. Berechnet werden die Bilder von einer ATi Mobility Radeon X700, die mit 128 MByte Videospeicher ausgestattet ist. Dazu gesellen sich ein Double-Layer-fähiger Ultra-Slim-DVD-Brenner, der Rohlinge in vierfacher Geschwindigkeit beschreiben kann, Gigabit-LAN und WLAN nach 802.11 b und g sowie Bluetooth. Die Akkulaufzeit wird auf drei Stunden beziffert, allerdings wie üblich ohne die Angabe, unter welchen Bedingungen dieser Zeitraum zu Stande kam.

Asus V6
Asus V6

Unterschiede bei den Modellen findet man bei der Prozessor- und Arbeitsspeicher-Ausstattung sowie bei den Kapazitäten der Festplatte: Das besser bestückte V6Va-8004P wird von einem Pentium M 770 mit einer Taktung von 2.13 GHz und einem zwei Megabyte großen L2-Cache betrieben, besitzt einen Gigabyte DDR2-RAM und die Kapazitäten der Festplatte beläuft sich auf 100 Gigabyte, währenddessen das kleinere V6Va-8003P mit einem Pentium M 750 (1.86 GHz und 2 Megabyte L2-Cache), 512 MB DDR2-RAM sowie einer 80 Gigabyte großen Festplatte auskommen muss. Die Festplatten in beiden Modellen arbeiten mit 5.400 Umdrehungen pro Minute.

Neu in den beiden Geräten ist ein Kühlsystem, welches auf den Name „ACHS“ (Aluminium-Copper-Heat-Spread) getauft wurde. Durch die Integration einer Kupfer-Heatpipe in den Aluminium-Kühlkörper soll die Wärmeableitung von CPU und GPU um bis zu 20 Prozent verbessert werden.

Als Betriebssystem kommt Windows XP Professional zum Einsatz; zusätzlich gehören zum Lieferumfang eine Notebook-Tasche sowie eine optische USB-Maus. Asus bietet neben der zweijährigen Garantie, die optional auf drei Jahre verlängert werden kann, und einen „Pick & Return“-Service beinhaltet das „Zero Bright Dot“-Zertifikat, durch das der Käufer das Recht hat, das Display innerhalb der ersten 30 Tage zu tauschen, falls ein weißer Pixelfehler auftritt. Der Preis des Asus V6Va-8003P beläuft sich auf 1.999 Euro, der große Bruder V6Va-8004P ist für 2.499 Euro zu haben.