News : Asus präsentiert GeForce 6150-Mainboards

, 11 Kommentare

Langsam nimmt der neue GeForce 6150-Chipsatz mit integrierter Grafikeinheit Fahrt auf und auch Asus stellt neue Mainboards vor. Die Platinen hören auf die Bezeichnungen A8N-VM und A8N-VM CSM und basieren auf dem GeForce 6100 und GeForce 6150 sowie dem nForce 410 bzw. nForce 430.

A8N-VM
A8N-VM
A8N-VM CSM
A8N-VM CSM

Beide Micro-ATX-Modelle zielen auf den gehobenen Mainstream-Bereich mit Sockel 939 ab. Interessant ist die Zusatzbezeichnung „CSM“, sie steht für „Corporate Stable Model“. Das ist die Asus-Bezeichnung für das von AMD ins Leben gerufene CSIP-Programm. Die Ausstattung der beiden Boards kann sich durchaus sehen lassen, das A8N-VM CSM bietet sogar den RAID-Level 5 an.

Vergleichsübersicht
A8N-VM A8N-VM CSM
Chipsatz GeForce 6100 + nForce 410 GeForce 6150+ nForce 430
Grafik VGA VGA, DVI-D, TV
PATA/SATA 4/2 4/4
RAID-Level 0 und 1 0, 1, 0+1, 5
LAN 10/100 MBit 10/100/1000 MBit
Active Armor Firewall Nein Ja
5.1 HD-Audio Ja Ja
USB 8 8
FireWire Nein 2x 1394a

Das A8N-VM steht laut Asus ab sofort zur Verfügung, das A8N-VM CSM soll im Laufe des Oktobers folgen. Die unverbindlichen Preisempfehlungen liegen bei 79 Euro für das A8N-VM und bei 89 Euro für das A8N-VM CSM.