News : Bringt nVidia eine 7800 GTX mit 512 MByte?

, 39 Kommentare

Nachdem ATi in seiner neuen Radeon X1000-Serie in Form der Radeon X1800 XT eine High-End-Karte mit 512 MByte Videospeicher vorgestellt hat, scheint nun nVidia nachziehen zu wollen. So berichtet zumindest die Internet-Gerüchteküche The Inquirer.

Demnach soll nVidia momentan an einer GeForce 7800 GTX mit 512 MByte arbeiten und plant diese sogar noch vor ATi auf den Markt zu bringen, wobei ATis Pendant für den 5. November angekündigt ist. Einerseits scheint der Zeitraum, indem die Karte erscheinen soll recht knapp, andererseits sind Karten mit 512 MByte Videospeicher ein interessantes Marketing-Argument für die beiden großen Hersteller. Inwiefern die Karten leistungstechnisch von der verdoppelten Speichergröße profitieren, ist fragwürdig - für High-End-Kunden, die bereit sind mehrere Hundert Euro für eine Grafikkarte zu bezahlen, könnte aber gerade solch ein Merkmal der kaufentscheidende Unterschied sein.

Bis auf den Speicherausbau werden die Karten wohl keine allzu großen Änderungen zu den momentan erhältlichen Modellen aufweisen. Der überarbeitete Chip in Form des G72 wird Vermutungen nach erst im nächsten Jahr das Licht der Welt erblicken.