News : Dual-Core für höhere Grafikleistung

, 31 Kommentare

Auf einer Pressekonferenz gab ATi bekannt, dass die eigenen Grafiktreiber in einigen Monaten Vorteile aus der Verwendung von Dual-Core-Prozessoren ziehen werden, so dass die Performance in Spielen um bis zu 30 Prozent gesteigert werden kann.

So kündigte ATis Software Product Manager Terry Makedon an, dass das Unternehmen in zwei oder drei Monaten neue Catalyst-Treiber veröffentlichen wird, die die zwei Kerne der CPU voll ausnutzen werden. So sollen Spieler die volle Leistung aus ihren „Athlon 64 X2“- oder „Pentium D“-Prozessoren schöpfen können, welche typischerweise mit geringerem Takt als die Single-Core-Prozessoren arbeiten.

Wie ATi den Leistungszuwachs jedoch erreichen will, wurde nicht gesagt. Hier hilft ATis Hauptkonkurrent nVidia weiter, der vor einiger Zeit Möglichkeiten der Treiberoptimierung aufgezeigt hat. So könnte der Treiber die Lastenverteilung überwachen und einige Rechenarbeit auf einen oder beide Prozessorkerne auslagern, wenn der Grafikprozessor ausgelastet ist. Diese Form des Vertex-Processing könnte parallel in einem eigenen Thread verarbeitet werden. Natürlich wären auch andere Optimierungsmöglichkeiten denkbar, so dass Geduld angesagt ist, bis die ersten Dual-Core-optimierten Treiber veröffentlicht werden.