News : HP tauscht 135.000 Notebook-Akkus aus

, 8 Kommentare

Hewlett-Packard hat ein weltweites Rückruf- und Ersatzprogramm für ungefähr 135.000 Akkus gestartet, die in bestimmten HP-Notebooks verwendet werden. Davon betroffene HP-Kunden erhalten kostenlos einen Ersatzakku für jeden verifizierten und davon betroffenen Akku.

HP und der Akkuzellenhersteller haben einen Defekt in einem Akku gefunden. Die Notebooks mit diesen Akkus wurden zwischen März 2004 und Mai 2005 verkauft. Außerdem wurden die betroffenen Akkus auch einzeln verkauft. Betroffen sind die Akkus in diversen Modellen der Serien HP Pavilion, Compaq Presario, HP Compaq und Evo. Insgesamt sind weltweit circa 135.000 Akkus betroffen. Ein Kurzschluss kann zur Überhitzung der Batteriezellen und so zu einem Brand führen. Nach Ansicht von HP kann dieser Defekt eine potenzielle Sicherheitsgefahr für den Endverbraucher darstellen.

Eine komplette Liste mit allen möglicherweise betroffenen Modellen ist auf der eigens eingerichteten HP-Internetseite zu finden. Die betroffenen Akku-Modelle haben einen Strichcode, welcher mit den Buchstaben „GC“, „IA“, „L0“ oder „L1“ beginnt.