News : Kinofilm zu Halo kommt im Sommer 2007

, 35 Kommentare

Nachdem sich Halo in den vergangenen Jahren auf dem PC, vor allem aber auf der Xbox-Konsole zu einem äußerst erfolgreichen Titel gemausert hat, denkt Microsoft nun offen über weitere Vermarktungsmöglichkeiten der Marke „Halo“ nach. Im Gespräch: ein Kinofilm.

Für die Umsetzung dieses doch recht potenten Stoffs soll niemand anderes als der Star-Regisseur Peter Jackson angeheuert werden. Jackson drehte in seiner frühen Schaffensphase vor allem Splatter-Horror-Filme, wagte jedoch einige Jahre später den Schritt in Richtung Mainstream und feierte mit der Herr-der-Ringe-Trilogie ungeahnte Erfolge. Bis vor Kurzem arbeitete er noch an einer Neuverfilmung des Klassikers „King Kong“, die sich aktuell in der Postproduktion befindet.

Ebenfalls mit von der Partie sind als ausführende Filmstudios die Universal Studios und 20th Century Fox, genau wie der Autor Fran Walsh, der gemeinsam mit Jackson als Executive Producer für den Halo-Film auftreten soll. Die Effekte sollen von Jacksons eigener Firma „Weta Digital“ erarbeitet werden. Wer die Regie führen wird, ist allerdings noch unklar. Gerüchte, nach denen der Deutsche Uwe Boll diesen Job übernehmen soll, bewahrheiteten sich bis jetzt nicht. Ein geeigneter Mann wäre er aber, hat er doch schon in der Vergangenheit Erfahrungen mit Verfilmungen von Computerspielen sammeln können.

Der Halo-Film soll derweil unbeachtet der letzten Personalbesetzungsprobleme im Sommer 2007 in die Kinos kommen.